Schlag gegen Mafia: 1.000 Festnahmen

Operation "Archimedes"

Schlag gegen Mafia: 1.000 Festnahmen

Es war die größte gemeinsame Polizeiaktion aller Zeiten in Europa. In 28 Ländern schlugen die Beamten bei der Operation „Archimedes“ in der Nacht auf Dienstag zu. Es ging um den Kampf gegen den Menschenhandel, gegen Drogen- und Waffenhandel und gegen die Internet-Kriminalität. Auch in drei österreichischen Bundesländern rückten 160 Polizisten in der konzertierten Aktion aus – mit Erfolg.

13 Schlepper in
Österreich erwischt
Europaweit gingen den Fahndern 1.000 mutmaßliche Schlepper ins Netz, wie die Polizei am Mittwoch in Den Haag bestätigte. Unterstützt wurden die Cops aus der EU auch von ihren Kollegen in den USA, Kolumbien, der Schweiz, Norwegen und Serbien.

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland schnappte die Polizei 13 Schlepper und griff dabei 65 geschleppte Personen auf. Die Menschenhändler kamen vorwiegend aus dem Kosovo und aus Ungarn. Gegen neun Beschuldigte verhängten die Gerichte inzwischen die Untersuchungshaft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten