Tatjana mit Herzstich 
ermordet

Wien

Tatjana mit Herzstich 
ermordet

Er hat sie gedemütigt, verfolgt, bedroht: Und dennoch ging die hübsche Tatjana (20) aus Neulengbach noch einmal zu ihrem 13 Jahre älteren Ex-Freund, um Schulden bei ihm einzutreiben. Ihr Todesurteil: Der gebürtige Serbe Igor M. soll die HAK-Absolventin im Februar in seiner Wohnung an der Treustraße im 20. Wiener Bezirk mit einem einzigen Messerstich ins Herz getötet haben. Ab Mittwoch wird dem 33-Jährigen der Prozess gemacht.

Tatjana war mit dem Renault Clio ihrer Mutter nach Wien gefahren, wollte nach dem Besuch beim Ex-Freund noch in ein Nagelstudio. Als sie am nächsten Tag nicht am Arbeitsplatz erschien, gaben die Eltern eine Vermisstenanzeige auf.

»Ich begrabe
 dich lebendig«
Polizisten der Spezialeinheit WEGA stürmten daraufhin sofort zu Wohnung an der Treustraße. Schon im Stiegenhaus stießen sie auf Blutspuren. Sie stammten vom mutmaßlichen Mörder, der sich bei der Messerattacke selbst verletzt hatte. Im Wohnzimmer des Appartements entdeckte die Polizei Tatjanas Leiche.

Ex-Lover Igor M. war mit seinem schwarzen BMW auf der Flucht. Als ein internationaler Haftbefehl ausgestellt wurde, stellte er sich in Wien. „Unsere Beziehung war intakt, ich habe nichts getan, kann mich aber nicht mehr erinnern“, sagte er in seiner Einvernahme. So intakt kann die Beziehung nicht gewesen sein. Auf Face­book hatte Igor M. gegenüber Tatjana gedroht: „Komm her, ich begrabe dich lebendig.“ Für den Angeklagten gilt die Unschuldsvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen