26. Mai 2010 10:40

Messer-Attacke 

Erneut brutaler Überfall in der U-Bahn

Das Opfer wurde mit einem Messer attackiert - und um ein Handy erleichtert.

Erneut brutaler Überfall in der U-Bahn
© APA
Erneut brutaler Überfall in der U-Bahn

Erneut brutaler Raub in der Wiener U-Bahn: Am Dienstag überfielen zwei Unbekannte einen 31-jährigen Mann in der Station Zieglergasse. Mit einem gezückten Messer erbeuteten die beiden Bargeld und das Handy des Opfers.

Das Opfer wartete um 12.30 Uhr in der Station Zieglergasse auf die nächste U-Bahn. Zwei bislang unbekannte Männer gingen auf ihn zu, einer davon zückte plötzlich ein Messer. Er hielt es dem Opfer an den Bauch. Der 31-Jährige händigte den beiden Geldbörse und Handy aus. Dann konnte er nur noch beobachten, wie die Täter aus der Station flüchteten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
1 Posting
zigeunerkater meint am 29.09.2010 09:19:00 ANTWORTEN >
Was macht man wirklich für so einen Fall? Sich selber bewaffnen? Oder alles abgeben was die Strolche verlangen? Versuchen als erster zuzuschlagen und dabei laut schreien um den Überraschungseffekt zu nutzen? Meistens suchen sich solche Armleuchter jene Menschen als Opfer von denen man annehmen kann, dass Gegenwehr nicht zu erwarten ist. Mit der Zeit kriegen die einen Blick dafür. Eine stärkere Überwachung wäre wünschenswert. Nur wer trägt die Kosten?
Seiten: 1
Top Gelesen Chronik
Wetter wärmste Messstationen
1. Innere Stadt 18.2°
2. Schwechat 17.6°
3. Pamhagen 17.4°
4. Parndorf 17.1°
5. Podersdorf am See 16.8°
6. Liesing 16.7°
7. Rust 16.4°
8. Pöchlarn 16.4°
9. Gänserndorf 16.2°
10. Petzenkirchen 16°
Die neuesten Videos mehr >
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V
Top Immobilien
Webtipps