Sonderthema:
Wilde Schlägerei zwischen Autofahrern

Wien

Wilde Schlägerei zwischen Autofahrern

Gewaltexzess in der Wiener Leopoldstadt: Weil er von einem anderen Autofahrer angehupt wurde, rastete ein 23-jähriger Mann aus.

Der 23-Jährige hatte am Sonntag sein Auto am Mexikoplatz in zweiter Spur angehalten. Ein Autofahrer hupte daraufhin mehrmals, ehe er an dem stehenden Fahrzeug vorbeifuhr.

Attacke mit Baseballschläger
Der 23-Jährige nahm daraufhin mit seinem Auto die Verfolgung auf. Er deutete mehrmals ein Rammen das Fahrzeugs an, überholte es schließlich und zwang es zum Anhalten, indem er seinen Pkw quer zur Fahrbahn stellte. Der 23-Jährige versetzte dem Lenker, der gerade aussteigen wollte, zuerst einige Faustschläge. Als der Beifahrer zur Hilfe eilen wollte, stürmte der 14-jährige Neffe herbei und schlug mit einem Baseballschläger auf die Männer ein. Auch sein Onkel griff zum Schläger. Sie ließen erst von ihren Opfern ab, als sie wegen der nahenden Sirenentöne der zu Hilfe gerufenen Polizei die Flucht ergriffen.

Das Auto mit deutschem Kennzeichen ließen sie am Tatort zurück. Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger konnte das Landeskriminalamt Wien die beiden amtsbekannten Täter ausforschen, obwohl der Pkw gar nicht auf den 23-Jährigen zugelassen war - sie wurden angezeigt. Die beiden Opfer wurden im Krankenhaus behandelt - sie erlitten Prellungen und Platzwunden.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen