1. Zeugnis für die Wahlkämpfer

Gesundheit ist wichtigstes Thema

1. Zeugnis für die Wahlkämpfer

Acht Wochen vor der Wahl bringt die ÖSTERREICH-Umfrage von Research Affairs (600 Online-Interviews von 31. 7. bis 3. 8., Schwankungsbreite 4  %) das erste Zeugnis des Wahlkampfs für die Spitzenkandidaten. Wer startete gut, wer überrascht, wer hat noch Aufholbedarf?

Gesundheit, Gerechtigkeit sind Österreichern wichtig

  • Spitzenreiter. ÖVP-Chef ­Sebastian Kurz hat auf die Frage: „Wer ist Ihnen positiv aufgefallen?“ mit 64 % die meisten Nennungen. 36 % ist Kurz negativ aufgefallen. Auch SPÖ-Kanzler Christian Kern hat deutlich mehr po­sitive als negative Nennungen, liegt auf 54 % Zuspruch, um 10 Punkte hinter Kurz.

  • Mittelfeld. FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache hat knapp mehr negative als ­positive Nennungen. Einen überraschenden Blitzstart legt der Ex-Grüne Peter Pilz hin, der erst seit Mitte Juli wahlkämpft. Er liegt gleichauf mit Strache und kommt bei den positiven zu negativen Nennungen ebenfalls auf einen Wert von 49 zu 51 %. Mit Respektabstand dahinter belegt Neos-Chef Matthias Strolz den fünften Platz –60 % negative Nennungen.

  • Schlusslicht. Für die Grünen läuft es derzeit überhaupt nicht, das zeigt sich auch in der Bewertung der Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek. Sie kommt auf nur 28 % positive Nennungen und auf 72 % Ablehnung.

170806_Positiv_Negativ.jpg © TZOe

Research Affairs hat die ­Österreicher auch gefragt, welche Themen im Wahlkampf wichtig sind. Auch hier gibt es eine Überraschung. Die höchste Wichtigkeit haben Gesundheit und medizinische Betreuung vor der sozialen Gerechtigkeit – ein klassisches SPÖ-Thema.

Erst an dritter Stelle kommt die Sicherheit. Das bislang dominierende Thema Flüchtlinge – von Kurz und Strache immer wieder gebracht – landet überhaupt nur im Mittelfeld.

170806_Wahlkampfthemen.jpg © TZOe

Rekordvorsprung für Kurz: Schon 11% vor Verfolgern

Ist das Rennen schon gelaufen? Die „Liste Kurz“ liegt offenbar uneinholbar weit vor SPÖ und FPÖ.

Wäre schon heute ­Nationalratswahl, wäre das Rennen um Platz eins bereits entschieden. Die aktuelle 
ÖSTERREICH-Sonntagsumfrage zeigt, dass Herausforderer Sebastian Kurz derzeit überlegen an der Spitze liegt. Er könnte mit 34 % der Stimmen rechnen, das sind um elf Prozentpunkte mehr als seine beiden Mitbewerber Christian Kern und Heinz-Christian Strache.

Der Kanzler und SPÖ-Chef käme auf 23 % (minus 1 % gegenüber Mitte Juli), gleichauf liegt die FPÖ (unverändert). 11 Prozentpunkte Vorsprung – das gab's in diesem Wahlkampf noch nie.

Grüne vor Pilz. Angesichts dieses Dreikampfs haben es die „Kleinen“ schwer. Die Grünen konnten den Abwärtstrend zwar stoppen, liegen aber mit 7 % weit abgeschlagen (plus 1 %). Dahinter die Neos mit 5 % und die Liste Pilz mit 4 % (beide unverändert), die um den Einzug ins Parlament zittern muss.

170806_Sonntagsfrage7.jpg © TZOe

Auch bei der Kanzlerfrage („Für wen stimmen Sie bei ­einer Kanzler-Direktwahl?“) liegt Kurz klar voran – allerdings nur knapp vor Kern.

 

170806_Kanzlerfrage3.jpg © TZOe

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen