2.687 Schüler gehen fix in die Neue Mittelschule

ÖSTERREICH

© APA

2.687 Schüler gehen fix in die Neue Mittelschule

Wie ein Rundruf der Tageszeitung ÖSTERREICH (Dienstag-Ausgabe) unter den Landesschulräten ergab, werden im Herbst 2.687 Schüler fix die Neue Mittelschule besuchen. In der Steiermark und in Vorarlberg gibt es noch Restplätze.

125 Schüler werden in Kärnten in die Neue Mittelschule gehen. Dort wird es fünf NMS-Klassen mit je 25 Schülern geben. Interesse hatten freilich 200 Kinder bekundet. Für 50 Kinder wird das Los entscheiden (öffentliche Schulen) – 75 Schüler werden nach Gesprächen mit der Direktion ausgewählt (kirchliche Schulen). 65 Prozent der Kinder besitzen die AHS-Reife. Ähnlich wie in Kärnten gibt es auch in der Europaschule in Linz viel mehr Interessenten als Plätze. Im Herbst starten zwei Klassen mit je 25 Schülern. Angemeldet hatten sich aber 164 Kinder: Darunter aber nur 38 Kids mit AHS-Reife.

Anders sieht die Situation im Burgenland, in der Steiermark und in Vorarlberg aus. Dort wird jedes Kind, das die Neue Mittelschule besuchen will, diese auch besuchen können. Im Burgenland werden 335 Schüler in 18 Klassen, die NMS besuchen. Insgesamt haben mehr als zwei Drittel dieser Kinder die AHS-Reife.

In der Steiermark gibt es ab Herbst 62 NMS-Klassen mit 1.550 Schülern. Hier sind wie in Vorarlberg einzelne Plätze noch zu haben – denn es gebe jedes Jahr Eltern, die die Anmeldefrist einfach verschwitzt haben. An den 23 Hauptschulen im Ländle haben sich 627 Schüler für die NMS entschieden. Davon besitzen 44 Prozent die AHS-Reife, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH (Dienstag-Ausgabe).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen