Sonderthema:
20% der Lehrer vor dem Kollaps

Gewerkschaft klagt an

20% der Lehrer vor dem Kollaps

Den Lehrern reicht es endgültig. Denn in einer neuen Studie zeigt sich:

  • Knapp zwei Drittel (65 %) der berufsbildenden Lehrer fühlen sich permanent ausgelaugt und erschöpft.
  • 63,4 % denken, dass dadurch ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird.
  • 20 % halten sich sogar für Burnout-gefährdet.

Diese Situation würde sich auch negativ auf die Schüler auswirken, sagt Psychologe Karl Kriechbaum, Autor der Studie. „Ganz zu schweigen von den Kosten, die durch Behandlungen und Arbeitsausfälle entstehen“, warnt Kriechbaum.

Problemkinder
Neben der Fülle an Arbeit und geringer Wertschätzung machen die Lehrer vor allem einen Stressfaktor aus: ungehorsame Schüler.

Lehrer-Vertreter fordert psychologischen Support
„Nur noch 30 Prozent der Zeit können wirklich für Unterricht genutzt werden, der Rest ist Sozialarbeit“, beklagt BMHS-Lehrervertreter Jürgen Rainer. Er fordert mehr psychologisches Unterstützungspersonal. Zudem sei ein dementsprechender Schwerpunkt in der Lehrerausbildung sinnvoll.

(fis)

Neugebauer zu IV-Konzept: "Will offene Diskussion!"

Überraschend offen reagierte Beamtengewerkschafter Fritz Neugebauer auf das Schulreformkonzept der Industriellenvereinigung (IV): „Ich würde den Präsidenten Kapsch sehr gerne zu einer offenen Diskussion darüber einladen.“ Am Dienstag präsentierte IV-Präsident Georg Kapsch seine Pläne für eine „Bildungsrevolution“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen