Sonderthema:
200 Zeugen vor Hypo-Ausschuss

Wien

200 Zeugen vor Hypo-Ausschuss

Die Neos haben sich viel vorgenommen und wollen exakt 200 Zeugen in den kommenden Untersuchungsausschuss zur Kärntner Hypo laden. Der Vorschlag sieht neben Aufsichtsorganen, Vertretern heimischer wie ausländischer Banken und Ex-Politikern aus Kärnten auch die ehemaligen Finanzminister Josef Pröll, Maria Fekter und Michael Spindelegger (alle ÖVP) vor. Kurios: Auch Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) soll – geht es nach den Neos – vom Ausschuss geladen werden.

Allein, ob alle von den Neos erhofften Zeugen überhaupt angefragt werden, ist fraglich. Denn die anderen Oppositionsparteien wussten noch nichts von dem Vorstoß. Er sei nicht „abarbeitbar“ kommentierte der grüne Verhandler Dieter Brosz.

Beschluss soll nächsten Mittwoch erfolgen
Bevor irgendwelche Zeugen geladen werden, soll kommende Woche aber der U-Ausschuss als Minderheitsantrag von FPÖ, Grünen und Neos eingebracht werden. Ende März oder Anfang April soll die parlamentarische Aufklärung der Hypo-Pleite beginnen.

Die bekanntesten Wunsch-Zeugen

  • Werner Faymann. Kanzler
  • A.Schieder. SPÖ-Klubchef
  • H. J. Schelling. Finanzminister
  • Ewald Nowotny. ÖNB-Chef
  • Klaus Liebscher. Ex-ÖNB-Chef
  • I. Sanader. Kroat. Ex-Premier
  • I. Griss. U-Kommission
  • J-C. Trichet. EU-Zentralbank
  • Stefan Petzner. Ex-Politiker
  • W. Kulterer. Hypo-Vorstand
  • G. Dörfler. Ktn. Ex-Landeschef

(pli)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen