5-Euro-Jobs: Mega-Chaos in der Koalition

Gemeinden: "Bürokratischer Wahnsinn"

5-Euro-Jobs: Mega-Chaos in der Koalition

Gemeindebund-Chef Helmut Mödlhammer platzte am Freitag der Kragen: „Mir reißt jetzt wirklich schon die Geduld. Ich verlange, dass der bürokratische Wahnsinn ein Ende hat“. Grund: Es gebe bis heute keine Rahmenbedingungen, unter denen Asylwerber in Gemeinden 5-Euro-Jobs verrichten können, ohne dass sie Gefahr laufen, schwarz beschäftigt zu werden.

ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka verlangt von SPÖ-Sozialminister Alois Stöger eine Liste gemeinnütziger Tätigkeiten, die Asylwerber ausführen dürfen. Mit diesem „rechtlichen Gutachten“ könnten sich Bürgermeister absichern.

Um die Liste herrscht Chaos in der Koalition: Die Liste habe bereits das Innenministerium erstellt, so der Stöger-Sprecher. Sobotka habe „vor zwei Tagen“ eine überarbeitete Version geschickt – mit der Bitte, sie bis Mitte Oktober zurück zu senden.

(knd)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen