70.000 Euro: Immer mehr verschuldet

Hauptgrund: Arbeitslosigkeit

70.000 Euro: Immer mehr verschuldet

Dramatischer Schuldenbericht: Immer mehr Privathaushalte stehen bei Banken in der Kreide – Hauptgrund für das Tappen in die Schuldenfalle ist die Arbeitslosigkeit.

  • Im Schnitt 70.598 Euro. Bereits 56.419 Menschen suchten kostenlos Rat bei einer der landesweit zehn Schuldenberatungsstellen. Davon waren 67 % mit mehr als 50.000 Euro verschuldet. Im Schnitt muss jeder von ihnen 70.598 Euro stemmen!
  • Arbeitslosigkeit ist der Hauptgrund für das Schuldendesaster (bei 43,7 Prozent), 40 Prozent der Überschuldeten sind jetzt konkret ohne Job. Das ist eine dramatische Steigerung: Vor fünf Jahren lag der Anteil erst bei 33 Prozent. Das Arbeitslosengeld reicht dann klarerweise oft nicht mehr für die Deckung der laufenden Kosten.
  • Scheidung & Pension. Doch auch andere Zäsuren im Leben, wie etwa der Erwerb einer zu teuren Immobilie, Scheidung bzw. Trennung oder der Eintritt in die Pension, können für finanzielle Turbulenzen sorgen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen