Ärztestreik steht weiter im Raum

Trotz Gipfelgespräch

Ärztestreik steht weiter im Raum

Zwar keine Einigung, aber wenigstens Fortschritte im atmosphärischen Bereich hat das Treffen zwischen Ärztekammerpräsident Walter Dorner und ÖVP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky am späten Mittwochnachmittag gebracht. Eine Arbeitsgruppe soll eingesetzt werden, um die von den Medizinern kritisierten Punkte der 15a-Vereinbarung zu behandeln.

Der für 8. November angekündigte Ärztestreik ist aber nach wie vor "nicht vom Tisch".

Gemeinsames Papier?
Laut Dorner hat ein "Prozess des gegenseitigen Verstehens" begonnen. Der Ärztekammerpräsident kündigte an, dass es vielleicht schon in den nächsten Tagen ein gemeinsames Papier geben könnte. Die Arbeitsgruppe werde nun einen Punkt nach dem anderen abarbeiten. Die Gespräche sollen weiterlaufen.

Streik nicht abgewendet
Die Beschlusslage für den Ärztestreik am 8. November ist weiter aufrecht. Allerdings soll es "kein Generalstreik russischer Methode" sein, es soll Ordinationsschließungen und Betriebsversammlungen in den Spitälern geben. Sonst arbeiten die Spitäler normal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen