An diesem Test scheitern die Kinder

Bildungsstandards

An diesem Test scheitern die Kinder

Seit der Präsentation der Deutsch-Bildungsstandards am Donnerstag sind sie der große Aufreger der Politik. Bei dem Test der 75.000 Viertklässler in den Volksschulen zeigten sich massive Probleme – und das, obwohl die Angaben bewusst „kindgerecht“ formuliert wurden. Besonders schlecht schnitten Kinder von Einwanderern und von Eltern mit schlechter Schulbildung ab.

Angaben

ÖSTERREICH hat sich die Testaufgaben für die Kinder angeschaut und veröffentlicht ausgewählte Beispielaufgaben. Dabei geht es um Lesefähigkeiten, Rechtschreibung und Grammatik – Bereiche, in denen am meisten Schüler scheiterten.

Kritik
Bildungsexperte Andreas Salcher sieht in den Ergebnissen eine Bestätigung des festgefahrenen Systems: „Wir müssen die gesamten Ressourcen, die wir haben, in die Kindergärten und in die Volksschulen investieren.“

test1.jpg © Iris Boehm
test3.jpg © Iris Boehm
test2.jpg © Iris Boehm
test4.jpg © Iris Boehm

Salcher: "In Schulen investieren"

ÖSTERREICH:
Haben Sie das Ergebnis der Bildungsstandards so erwartet?

Andreas Salcher: Ja, schon, weil eigentlich alle bisherigen Ergebnisse – egal, ob von der OECD oder auch unsere eigenen Untersuchungen – im Prinzip immer zum selben Schnitt kommen. Wir müssen die gesamten Ressourcen, die wir haben, und alle Energien in die Kindergärten und in die Volksschulen investieren.

(pli)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen