Angriff auf alle PCs mit Schnüffel-Software

Platter-Vorstoß

© Georg Hochmuth

Angriff auf alle PCs mit Schnüffel-Software

Wieder schwappt eine Sicherheitsdebatte nach Österreich: Nachdem der deutsche Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble zwecks Terrorbekämpfung mittels Schnüffel-Software in private Personal Computer eindringen will, lässt jetzt auch Innenminister Günther Platter die Online-Ermittlung für Österreich prüfen.

Ohne Richter?
Platters Vorstoß ist mehr als brisant – immerhin plant Schäuble den Einsatz sogenannter "Bundes-Trojaner". Und das auch ohne Richterbeschluss sowie selbst dann, wenn dadurch unbeteiligte Personen betroffen sind.

Rückendeckung Molterers
Platter zeigte sich angesichts der jüngsten deutschen Fahndungserfolge amused: „Wir müssen mit den Verbrechen Schritt halten können.“ Und: „Es ist notwendig, dass wir uns den Herausforderungen stellen.“ Er werde jetzt herausfinden lassen, "was machbar ist". Und ÖVP-Chef Wilhelm Molterer versprach Platter Unterstützung: "Er soll die Mittel bekommen, die er braucht."

Doch SPÖ-Justizministerin Maria Berger ist skeptisch: Sie sei zwar nicht grundsätzlich gegen Platters Pläne - kann sich aber einen Großangriff auf heimische Rechner nicht vorstellen: Es sei klar, dass es Online-Fahndung nur bei konkretem Tatverdacht und mit richterlicher Genehmigung geben könne: "Alles andere ist unverhältnismäßig und nicht sinnvoll." So habe das berüchtigte US-Projekt "Echelon", das alle Telefon-Gespräche in Europa erfasst, keine Erkenntnisse, sondern nur enorme Daten-Mengen gebracht.

Schützenhilfe
Berger bekommt Schützenhilfe von heimischen Datenschützern: Arge-DATEN-Chef Hans Zeger hatte gleich nach Aufkommen der Debatte in Deutschland im ÖSTERREICH-Interview gewarnt: "All jene, die etwas zu verbergen haben, werden dies auch künftig verbergen können. Zum Handkuss kommt wieder einmal der durchschnittliche kleine Internet-User."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen