Ansturm auf Polit-Rebellen

Wien

Ansturm auf Polit-Rebellen

Damit haben die ­Polit-Dinos nicht gerechnet, als sie am Dienstag ihr ­Demokratiebegehren vorstellten. Innerhalb nur eines Tages sammelten die ­Initiatoren auf der Seite www.meinoe.at mehr als 5.000 Unterstützungserklärungen. „Das übertrifft alle unsere Erwartungen“, so Sprecher Christian Burtscher. „Offenbar trifft unsere Initiative das Bedürfnis, dass endlich Veränderungen eintreten – vor allem nach den Korruptionsfällen der vergangenen Wochen.“

Nicht nur prominente Ex-Politiker wie Erhard Busek, Heide Schmidt oder Johannes Voggenhuber setzen sich für mehr Demokratie ein. Auch zahlreiche Größen aus Unterhaltung und Sport – vom Schauspieler Karl Markovics über Musiker Hubert von Goisern bis zum Snowboarder Benjamin Karl – verleihen dem Demokratiebegehren ihre Stimme.

Schauspieler Harald Krassnitzer über seine Beweggründe: „Die Scharmützel in der Politik sind unwürdig und langweilig. Dabei haben wir in vielen heiklen Themen wie der Bildung einen absoluten Stillstand.“ Benjamin Karl: „Das Demokratiebegehren ist mir eine Herzensangelegenheit. Ich hoffe, dass Österreich mit dieser Initiative endlich zu den wahren Werten zurückfindet.“

Eintragungswoche im kommenden Frühling
Die Initiatoren haben sich selbst eine Latte von 8.000 Unterschriften bis 26. Oktober gelegt. Dieses Ziel werden sie locker erreichen. Damit ist der Start des eigentlichen Volksbegehrens mit der Eintragungswoche im kommenden Frühling so gut wie fix.

Autor: Debora Knob
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen