Asylgipfel: Bessere Integration durch Arbeit

Ausbildungsangebote werden ausgebaut

Asylgipfel: Bessere Integration durch Arbeit

Asylberechtigte sollen möglichst rasch „fit für den Arbeitsmarkt“ gemacht werden. Das ist das Ziel der Regierung und der Sozialpartner beim Asylgipfel am Dienstag im Kanzleramt. In sechs Wochen trifft man sich wieder. Konkret sollen minderjährige Flüchtlinge auch unter die Ausbildungspflicht bis 18 fallen, damit wird auch die Integration erleichtert, wird betont. Erwachsene werden vor allem durch Deutschkurse, Fortbildung und Lehrwerkstätten auf den Einstieg in die Arbeitswelt vorbereitet.

Beschluss
Auch das Asylgesetz war Thema bei dem Gipfel. Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) rechnet mit dem Beschluss im Parlament diese Woche.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen