Auch Dörfler fährt privat mit Dienstlimo

700 Euro pauschal?

© Juvan

Auch Dörfler fährt privat mit Dienstlimo

Das BZÖ will im Parlament das Aus für die private Nutzung von Dienstwagen fordern – und bekrittelt die jüngsten Vorfälle als Skandal. Doch in Kärnten, wo die Orangen die Möglichkeit hätten, ihre Forderung durchzuziehen, ist die Welt auch nicht anders: Landeshauptmann Gerhard Dörfer erklärte auf ÖSTERREICH-Anfrage, er nutze seinen Dienstwagen sehr wohl auch privat. Allerdings: Er fahre nicht mit seinem Dienstauto auf Urlaub. Und bei den „durchwegs eintägigen Ausfahrten“ lasse er sich auch nicht von seinem Fahrer chauffieren.

Wie die Bundespolitiker müsste Dörfler eine Pauschale von 571,20 Euro im Monat für die Nutzung des Wagens bezahlen – laut eigenen Angaben bezahlt der Landeshauptmann allerdings 700 Euro.

Bis auf Salzburg und Vorarlberg ist die private Nutzung der Dienstautos in allen Bundesländern wie auf Bundesebene gelöst: die Pauschale beträgt also 571,20 Euro. In Salzburg bezahlen Landesregierungsmitglieder für die private Nutzung 600 Euro, wenn sie den Wagen mit Chauffeur benutzen – und 300 €, wenn sie selbst fahren. Nur in Vorarlberg gibt es für die private Nutzung des Dienstwagens keine offizielle Regelung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen