Auch Khol will 2% plus für Pensionen

Einig mit Blecha

© APA

Auch Khol will 2% plus für Pensionen

ÖVP-Seniorenchef Andreas Khol bleibt bei seinem Wunsch nach einer Pensionsanpassung gemäß dem Pensionistenpreisindex, was in etwa zwei Prozent entsprechen würde. ÖVP-Finanzminister Josef Pröll habe trotz schwieriger Zeiten die gesetzlich vorgeschriebene Pensionserhöhung im Budget vorgesehen, so Khol.

Damals sei man von 1,9 Prozent ausgegangen, erläuterte Khol. Seither sei die Inflation zwar gefallen, der Pensionistenindex liege aber noch immer in etwa bei der budgetierten Summe. Der Seniorenbund-Chef setzt nun auf Verhandlungen mit der Regierung.

Pensionistenindex als Dauerrecht
Der freiheitliche Seniorenring forderte indes eine Verankerung nicht nur des Pensionistenpreisindex ins Dauerrecht, sondern auch für die sogenannte "Hacklerregelung". Damit wäre auch für das Jahr 2010 eine angemessene Pensionsanpassung sicher gestellt und die notwendige Rechtssicherheit für alle Betroffenen gewährleistet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen