Ausländische Ehepartner sollen automatisch arbeiten dürfen

ÖVP-Rebellen

© AFP

Ausländische Ehepartner sollen automatisch arbeiten dürfen

Die ÖVP-Perspektivengruppe macht laut der neuen Ausgabe von NEWS einen brisanten Vorschlag. Die Gruppe unter der Leitung des Grazer Bürgermeisters Siegfried Nagl fordert eine automatische Arbeitsgenehmigung für alle ausländischen Ehepartner von Österreichern "unabhängig von der Niederlassungsform". Ein freier Zugang dieser Menschen zum Arbeitsmarkt sei "allemal besser, als diverse Beihilfen zu beziehen", heißt es in dem Papier.

Weltoffen
Auch für den Bildungssektor gibt es mehrere Vorschläge: Einerseits sollen mehr zweisprachige Schulen eingerichtet werden, um die Muttersprache der Zuwanderer zu erhalten. Andererseits will die ÖVP-Gruppe die Einführung des Unterrichtsfach "Kultur und Ethik", um "fremde Kulturen besser zu verstehen".

Politisch korrekt
Zudem soll der Begriff "Migrant" abgeschafft werden: "Der Terminus ist leider schon negativ besetzt. Wenn man schon unterscheiden möchte, wobei das etwa bei in Österreich geborenen Kindern gar nicht notwendig ist, dann sollte man von Alt-Grazern (Wienern, Linzern..) und Neu-Grazern (Wienern, Linzern..) sprechen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen