Auto von Kanzler-Fahrer abgeschleppt

Panne in Innsbruck

Auto von Kanzler-Fahrer abgeschleppt

Kanzler Christian Kern hielt am gestrigen Donnerstag eine Rede zum Thema „"Perspektiven für Österreich" im Congress in Innsbruck. Wie die Polizei bestätigte, kam es dabei zu einer kleinen Panne. Während der Kanzler nämlich sprach, wurde das Auto seines Fahrers kurzerhand abgeschleppt. 

Grund dafür soll eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen sein. Wie die Tiroler Tageszeitung berichte soll Kerns Fahrer zuerst einen Polizisten gefragt haben, ob er sich ausnahmsweise auf den Taxiplatz stellen dürfe. Der Beamte stimmte zu, ging dann aber selbst ins Veranstaltungszentrum und vergaß wohl darauf, seine Kollegen zu informieren. Ein weiterer Polizist sah das „falschparkende“ Auto und schleppte es kurzerhand ab.

Beim Fahrzeug handeltes es sich um das Auto des Tiroler SPÖ-Landesgeschäftsführers Georg Dornauer. Er sei selbst gefahren und habe den Kanzler damit zum Congress gebracht, sagte Dornauer im Gespräch mit der APA. Er selbst habe einen Polizisten gefragt, ob es in Ordnung wäre, den Wagen am Taxiplatz stehen zu lassen. "Wir sind dann alle in den Congress gegangen und niemand ist beim Auto gelieben", schilderte Dornauer

Kurz nach der Rede konnte der Vorfall dann aufgeklärt werden, der Fahrer bekam das Auto wieder zurück. Der Kanzler nahm es selbst mit Humor und meinte nur, dass die Polizei ihre Arbeit eben ernst nehme.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen