Bucher gründet notfalls neues KärntenBZÖ

Ankündigung

Bucher gründet notfalls neues KärntenBZÖ

Der Bundesobmann des BZÖ, Josef Bucher, will im Notfall auch eine neue BZÖ-Landesgruppe in Kärnten gründen. Sollte die Mehrheit der Delegierten beim Parteitag am 16. Jänner die "Rückkehr" der Kärntner Freiheitlichen zur FPÖ unterstützen, werde das BZÖ neu gegründet, kündigte Bucher am Mittwochabend in der "Zeit im Bild 2" an.

Pro Einigung
Er wolle keine Spaltung des Dritten Lagers, sondern eine Einigung, betonte Bucher erneut. Sollte die Spaltung aber nicht zu verhindern sein, "werden wir das BZÖ in Kärnten neu gründen, das sind wir den Wählern schuldig". Immerhin hätten diese bei der Nationalratswahl im September 2008 das BZÖ gewählt und nicht die FPÖ, begründete der Parteichef seine Entscheidung.

Bucher betonte aber, er sei sämtlichen Schlichtungsversuchen gegenüber offen, er strebe keinesfalls eine "Zersplitterung" des freiheitlichen Lagers an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen