BZÖ-Schweigen über Westenthaler-Zukunft

Vereinbarung

© APA

BZÖ-Schweigen über Westenthaler-Zukunft

Ausgesprochen spannend gestaltet das BZÖ die Frage, ob es seines Bundesobmannes Peter Westenthaler verlustig gehen wird oder nicht. Dieser will seine Entscheidung erst am Freitag beim ORF-Sommergespräch bekannt geben, vorher ist nichts zu erfahren. Auch über das entscheidende Treffen Westenthalers mit Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider wurde deshalb striktes Stillschweigen vereinbart.

Bis Freitag herrscht schweigen
Man werde bis Freitag "absolut nichts sagen", weder zum Gesprächstermin noch zum Inhalt, versicherte der geschäftsführende Kärntner BZÖ-Obmann Stefan Petzner in der Nacht auf Mittwoch. Der Haider-Sprecher sowie Generalsekretär Gerald Grosz sind die weiteren Teilnehmer des orangen Gipfeltreffens.

Sowohl Petzner in seiner Eigenschaft als BZÖ-Vizechef als auch Parteigründer Haider hatten mehrfach erklärt, dass es allein die Entscheidung Westenthalers sei, ob er an der Spitze der Partei bleiben wolle oder nicht. Dies lässt darauf schließen, dass man den offenbar Politikverdrossenen wohl nicht allzu sehr bitten wird. Das BZÖ-Kärnten hat in den vergangenen Tagen auch wiederholt darauf hingewiesen, dass Westenthaler um die Unterredung mit Haider angesucht habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen