BZÖ regt sich maßlos über Mankers Wurmfortsatz auf

Kärnten-Beschimpfer

© TZ Österreich/Wallentin Rene

BZÖ regt sich maßlos über Mankers Wurmfortsatz auf

Das BZÖ empört sich über alle Maßnahmen über den Regisseur Paulus Manker. Er hatte im neuen "profil" seine Meinung über das südliche Bundesland abgegeben und beantwortet, warum seiner Ansicht nach das BZÖ dort so stark sei: "Kärnten gehört ja nicht wirklich zu Österreich. Das ist ein kranker Wurmfortsatz."

Demokratische Entscheidung
BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner antwortete: "Wir haben es nicht notwendig, uns ständig beschimpfen zu lassen." Auch ein Manker, der von gewissen Medien stets in Wahlkampfzeiten aus dem Hut gezaubert werde, um seine Schimpforgien über nicht genehme Politiker vom Stapel zu lassen, habe demokratische Entscheidungen und die Wahl von Jörg Haider zum Landeshauptmann zu akzeptieren.

Die Freiheit des anderen
"Dass Manker das derzeit weder kann noch will, belegt einmal mehr, dass jene, die für sich die maximale Freiheit beanspruchen, am wenigsten bereit sind, auch anderen die Freiheit zuzugestehen," so Petzner weiter. Zum Nachdenken sei ihm daher ein Zitat mit auf den Weg gegeben: "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen