Bandion ab 1. April 
wieder Richterin

Nach "Köpf"-Skandal

Bandion ab 1. April 
wieder Richterin

Sie ist wieder da. Claudia Bandion-Ortner, Ex-Justizministerin und ehemalige Vizegeneralsekretärin im höchst umstrittenen König-Abdullah-Zentrum, arbeitet ab 1. April wieder als Richterin für Strafsachen am Landesgericht Wien. Das bestätigt Sprecherin Christina Salzborn am Dienstag gegenüber ÖSTERREICH.

Personalsenat entscheidet über Abteilung für Bandion
Brisant: Nach ihrem Engagement im saudi-arabischen Abdullah-Zentrum könnte Bandion-Ortner in Zukunft also über das Schicksal von mutmaßlichen Jihadisten entscheiden. Dafür müsste sie aber wieder in die Ab­teilung für allgemeine Strafsachen gesetzt werden und mehrmals pro Woche öffentlich verhandeln.

Um sie besser zu „verstecken“, könnte Bandion-Ortner aber auch die Abteilung für Rechtsmittel bekommen, wo sie als zweite In­stanz über Urteile der Bezirksgerichte entscheidet. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Bandion als Haftrichterin eingesetzt wird. In welche Abteilung sie tatsächlich kommt, entscheidet der Personalsenat in der Woche vor ihrem Wiedereintritt.

Bandion-Ortner wurde im Abdullah-Zentrum abgesetzt, weil sie sich in einem Interview wenig kritisch zu Köpfungen in Saudi-Arabien geäußert hatte (s. r.).

D. Knob

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen