Bezirkshauptmann seines Amtes enthoben

Skandal in Kärnten

© APA

Bezirkshauptmann seines Amtes enthoben

Der geschäftsführende Bezirkshauptmann des Kärntner Bezirkes Klagenfurt-Land ist am Montag seines Amtes enthoben worden. Laut Medienberichten soll ein "ungebührlicher Auftritt" in einem Gasthaus am Wörthersee der Grund für die Maßnahme gewesen sein.

Weil es sich um ein laufendes Verfahren handelt, gibt es seitens des Landes Kärnten keine Stellungnahme. Bis zum Abschluss der Untersuchungen wurde der Mann der Infrastrukturabteilung des Landes zugeteilt. Er soll in einem Lokal ersucht worden sein, dieses zu verlassen, worauf er damit gedroht haben soll, dafür zu sorgen, dass die Konzession eingezogen wird.

Der Beamte hatte im August vergangenen Jahres die Funktion des geschäftsführenden Bezirksobmannes übernommen, nachdem der Amtsinhaber verstorben war. Er hat sich auch für die Nachfolge beworben, das Auswahlverfahren ist derzeit im Gange.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen