Bizarres Hick-Hack zwischen FPÖ & BZÖ

Klagsdrohungen

© APA/ Eggenberger

Bizarres Hick-Hack zwischen FPÖ & BZÖ

Die Wehrpflichtdebatte hat am Montag fast schon bizarre Züge angenommen. Während sich BZÖ und FPÖ wieder einmal ein Hick-Hack mit persönlichen Beschimpfungen lieferten, machten die Grünen die Wehrpflicht gar zur Schicksalsfrage. Peter Pilz kündigte eine "Wehrvermeidungsberatung" an, sollte nicht rechtzeitig vom Volk über die Abschaffung der Wehrpflicht abgestimmt werden.

Untergriffe
FPÖ und BZÖ lieferten sich derweil ein Match mit persönlichen Untergriffen. Zuerst bezichtigte Stefan Petzner vom BZÖ zwei Blaue der Wehrpflicht-Flucht. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky sei "der Wehrpflicht mit dem billigen und fast lachhaften Argument entflohen, er habe Heuschnupfen. Ein Heuschnupfen, der weder vorher noch nachher je aufgefallen ist und Herrn Vilimsky bis heute auch nicht daran hindert, zahlreichen Sommersportaktivitäten im Freien nachzugehen", klärte Petzner die Öffentlichkeit auf.

Klagsdrohung
Der blaue Generalsekretär fand das "in höchstem Maße ehrenrührig" und antwortete mit einer Klagsdrohung gegen Petzner, den er "irgendwo zwischen Lebensmensch, politischem Paradiesvogel und orangener Lachnummer" einordnete. Dem nicht genug: Der BZÖ Kärnten-Pressedienst schickte Links zu Fotos von Vilimsky aus, die den guten Gesundheitszustand des FP-Manns belegen sollen. Man fragte sich, "wie schwer jene Sportverletzung und jener Heuschnupfen sein müssen, welche Vilimsky zwar daran hinderten den Wehrdienst abzuleisten, aber nicht Fallschirm zu springen, in südlichen Gewässern zu tauchen, mit dem Motorrad durch die Wüste zu rasen und durch pollenverseuchte Grünlandschaften zu tingeln".

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen