Blamage für FPÖ-Funktionärin auf Ö3 Blamage für FPÖ-Funktionärin auf Ö3

Beitrag anhören

© mobilkom austria

 

Blamage für FPÖ-Funktionärin auf Ö3

Liebe wird es wohl keine mehr zwischen der FPÖ und dem ORF. Nach der Aufregung um vermeintliche „Nazi-Statisten “ bei der Sendung „Am Schauplatz“, kommt es nun zur nächsten Empörungswelle bei der FPÖ. Ein peinlicher Auftritt von Catrin K., FPÖ-Jugendreferentin in Wels-Land (OÖ), beim Ö3 -„Mikromann“ Tom Walek verbreitet sich momentan im Internet und sorgt für erhebliches Gelächter und Kopfschütteln.

Mikromann
Bei der Comedy-Sendung Ö3-„Mikromann “ wird mit „vermeintlich einfachen Fragen“ Unwissenheit aufgezeigt, Passanten werden mit Fragen konfrontiert, die offensichtlich Scherzfragen sind, aber leicht missverstanden werden können. Dieses Mal traf es eine junge FPÖ-Funktionärin.

"Jetzt wird's peinlich"
"Für welches Amt kandidiert die Bundespräsidentschaftskandidatin Barbara Rosenkranz?", fragt der Mikromann eine Passantin in Wien. "Für welche Partei?", lautet die Antwort. Als "Jugendreferentin" in der FPÖ müsse sie das eigentlich wissen, gesteht sie. Ebenso wenig wisse sie, wer derzeit Präsident oder Kanzler sei. Der Ö3-"Mikromann" kommt ihr ein Stück weit entgegen: "Machen wir's einfacher: Ich nenne zwei Namen: Josef Pröll oder Werner Faymann." "Na", kontert die FPÖ-Funktionärin, "der Erste." Wobei: "Mir sagen jetzt beide Namen gar nichts."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen