Buchinger: Crash im Dienst-BMW

5.500 Euro Schaden

Buchinger: Crash im Dienst-BMW

Erst jetzt wurde durch eine parlamentarische Anfrage des FPÖ-Abgeordneten Rupert Doppler bekannt: Buchinger verursachte im Jahr 2008 einen Unfall mit seinem damals fast nagelneuen Dienst-BMW 730d. Im Gespräch mit ÖSTERREICH erinnert sich der nunmehrige Behindertenanwalt: "Ich war mit dem Dienst­auto im Februar 2008 in Salzburg unterwegs. Es lag Schnee auf der glatten Fahrbahn und ich bin in einen Mast gerutscht. Und ja: Es war eine Privatfahrt. Ich bin damals am Wochenende nach Salzburg gependelt – ohne Chauffeur."

Tür wurde getauscht
Der ministerielle Ausrutscher schlug am Ende mit 5.487,72 € für die Staatskasse zu Buche, wie Buchingers Nachfolger Rudolf Hundstorfer in der Anfrage zu Protokoll gab. Buchinger: "Ich konnte nach dem Unfall weiterfahren – es musste dann aber die Tür getauscht werden."

Dass Minister Dienst­autos privat nutzen, ist im Bezügegesetz vorgesehen: Alle Regierungsmitglieder – mit Ausnahme von Staatssekretär Josef Ostermayer, der keinen Dienstwagen hat – bezahlen dafür Monat für Monat 571,20 Euro.

Crashs mit Dienstautos passieren öfter: So gaben auch die Ministerinnen Claudia Schmied und Beatrix Karl Crashs zu, allerdings waren dabei nur die Fahrer beteiligt: So übersah Schmieds Chauffeur – übrigens ohne Ministerin an Bord – 2008 bei einer Kreuzung den Vorrang. Schaden: 5.237,47 €.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten