Burgenland-Stimmzettel sind fehlerhaft

Landtagswahl

© APA

Burgenland-Stimmzettel sind fehlerhaft

Die fehlerhaften Stimmzettel für die burgenländische Landtagswahl werden nicht nachgedruckt. Die ausgegebenen Stimmzettel werden weiterverwendet. Das hat die Landeswahlbehörde in ihrer Sitzung am Donnerstagnachmittag in Eisenstadt beschlossen.

Falsch geschrieben
Bei zwei Kandidaten der Liste Burgenland waren die Namen am amtlichen Stimmzettel falsch geschrieben worden. Neue Stimmzettel nachzudrucken, die diese Fehler nicht enthalten, wäre nicht möglich. Die Fristen seien bereits abgelaufen, erläuterte der Verfassungsexperte Heinz Mayer, der ebenfalls an der Sitzung teilnahm.

Man sei die Für und Wider aufgrund der Wahlordnung durchgegangen. Bezüglich der Chancen einer Anfechtung lasse man sich auf keine Spekulation in Zahlen ein, so der Leiter der Wahlabteilung im Innenministerium, Robert Stein. "Ein Restrisiko bleibt", meinte Mayer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen