Darabos will Heer durch Reform verjüngern

Personalstruktur

© TZ Österreich Bruna

Darabos will Heer durch Reform verjüngern

Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) erhofft sich von einer Umstellung des Bundesheeres eine Verjüngung der Truppe. Durch den Abbau von 600 Offizieren und 2.900 Unteroffizieren könnte das Durchschnittsalter der Berufssoldaten von derzeit 41 um bis zu fünf Jahre gesenkt werden. Das Durchschnittsalter aller Bediensteten liegt derzeit bei 42,51 Jahren. Die Grundwehrdiener wurden in diesen Berechnungen nicht berücksichtigt.

Abbau
Insgesamt müssten nach den Plänen des Ministers 5.400 Bedienstete abgebaut werden - neben den Uniformierten auch fast 2.000 Zivilbedienstete. Für Darabos ist "eine Änderung der Personalstruktur von lebenslangen Berufssoldaten auf Zeitsoldaten unabdingbar, um eine Überalterung unserer Armee zu verhindern". Ziel sei eine pyramidenförmige Personalstruktur mit "mehr Indianern".

Der Personalabbau wird freilich Jahre dauern. Die Experten des Ministeriums sind bei der Berechnung von Alternativmodellen davon ausgegangen, dass eine Umstellung zehn Jahre dauern wird, wobei jedes Jahr 500 Mitarbeiter abgebaut werden müssten.

Altersstruktur bei Bundesheer

                Bedienstete      Durchschnittsalter
Gesamt            23.500               42
davon
Offiziere          2.900               42
Unteroffiziere    10.100               43,5
Chargen            1.800               24,5
Zivilbedienstete   8.700               46
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen