Das ist 2010 neu

Homo-Ehe, Gehalt, ..

© sxc

Das ist 2010 neu

Familie 2010: Kindergeld und Homo-Partnerschaft

  • Flexibles Kindergeld: Familien können zwischen fünf verschiedenen Kindergeld-Varianten wählen (Rechner unter www.kindergeld.at). Erstmals gibt es 2010 auch die Möglichkeit eines einkommensabhängigen Kindergeldes.
  • Kindergarten-Pflicht: Ab Herbst für alle Fünfjährigen in Österreich.
  • Absetzbarkeit von Kinderbetreuung: Mit der Lohnsteuerabrechnung für das Jahr 2009 wird jetzt im Jänner auch die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten erstmals am Konto sichtbar. Bis zu 2.300 Euro pro Jahr können nun bei professioneller Betreuung von Kindern bis zu zehn Jahren steuerlich abgesetzt werden. Auch durch den eingeführten Kinderfreibetrag in Höhe von 220 Euro sinkt nun die Steuerlast der Eltern deutlich.
  • Homo-Ehe: Ab 1. Jänner ist es homosexuellen Paaren erstmals in Österreich erlaubt, ihre Partnerschaft offiziell anerkennen zu lassen. Nun gibt es ein Recht auf Hinterbliebenenpension; Adoptionen sind aber weiterhin nicht möglich.
  • Gratis ins Museum: Ab morgen dürfen alle Jugendlichen bis zur Vollendung des 19. Lebensjahres alle Bundesmuseen des Landes gratis besuchen.

Finanzen 2010: Spenden absetzbar und mehr Lohn

  • Spenden anrechenbar: Wer 2009 an „mildtätige“ Vereine oder für die Katastrophenhilfe gespendet hat, kann sich dies jetzt beim Lohnsteuerausgleich anrechnen lassen. Ausgenommen davon bleiben Umwelt- und Tierschutzorganisationen. Die Anrechenbarkeit des Kirchenbeitrags wird verdoppelt.
  • Moderate Lohnerhöhungen: Alle Handelsangestellten erhalten ab 1. Jänner um 1,5 Prozent mehr Lohn. Die Gehälter der Beamten werden um 0,9  Prozent angehoben. Pensionen bis zu 2.466 Euro monatlich werden um 1,5  Prozent angehoben.
  • Einlagensicherung begrenzt: Für private Sparguthaben wird die staatliche Einlagensicherung nun auf 100.000 Euro pro Sparer und Bank reduziert. Bisher war diese unbegrenzt.

Gesundheit 2010: Höhere Rezeptgebühr, neue E-Card

  • Rezepte werden teurer: Ab morgen wird die Rezeptgebühr um zehn Cent angehoben. Insgesamt beträgt sie nun fünf Euro.
  • E-Card wird Pflicht: In den Spitälern wird die Verwendung der E-Card verpflichtend. Zugleich werden 2010 rund vier Millionen Karten ausgetauscht, weil deren Gültigkeit abläuft.

Verkehr 2010: Vignette und Maut werden teurer

  • Vignette kostet mehr: Um 3,60 Euro wird die Vignette ab morgen teurer. Sie kostet nun 76,20 Euro jährlich.
  • Maut erhöht: Auf Strecken mit Sondermaut, wie der Pyhrn- oder der Tauernautobahn, wird die Gebühr um 3,2 % erhöht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen