Debakel beim

ÖSTERREICH

© Gerhard Fally

Debakel beim "Pisa-Test" für 10-Jährige

Es ist das bestgehütete Geheimnis weltweit zum Thema Bildung: 425.000 Volksschüler in 36 Ländern weltweit wurden im vergangenen Jahr auf ihre Mathematik- und Naturwissenschafts-Kenntnisse getestet.

Monatelang wurden die Tests der sogenannten TIMSS-Studie, einer Art „PISA-Test für Volksschulen“, ausgewertet – Dienstagnachmittag Punkt 16.00 Uhr werden die Ergebnisse zeitgleich in 36 Ländern der Erde präsentiert.

Nun die Sensation: ÖSTERREICH wurden die Daten, die zeigen, wie klug unsere Volksschüler im Vergleich zu 10-Jährigen in anderen Ländern sind, vorab zugespielt. Wir bringen die wichtigsten Details der streng unter Verschluss gehaltenen Studie.

Massiv verschlechtert
Die Ergebnisse sind einmal mehr unerfreulich: Österreichs 10-Jährige sind zwar in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften im vorderen Mittelfeld, doch im Vergleich zu 1995, als der Test zuletzt durchgeführt wurde, haben sich Österreichs Schüler massiv verschlechtert. Die Details:

  • Im Bereich Mathematik liegen Österreichs Volksschüler auf Platz 17 – also gerade noch im vorderen Mittelfeld.
  • In Naturwissenschaften sind die heimischen Volksschüler ein bisschen klüger und haben es auf Platz 15 geschafft.
  • Zuletzt wurde der Mathematik- und Naturwissenschafts-Test bei den Volksschülern im Jahr 1995 durchgeführt. 16 Länder von damals nahmen auch diesmal am Test teil. Hier zeigen die Vergleichsdaten allerdings: In Mathematik rutschten Österreichs Schüler von Platz 6 auf Platz 10 ab. In Naturwissenschaften war Österreich 1995 noch auf Platz 3. Diesmal errangen unsere Volksschüler im Wissens-Check nur den 9. Platz.
  • Insgesamt wurden in Österreich 5.000 Schüler getestet.
  • Weiterer Vergleich: Schon beim Lesetest PIRLS, der 2006 durchgeführt wurde, war das Ergebnis für unsere Schüler ein Debakel: Damals zeigte sich, dass jeder sechste Volksschul-Abgänger nur unzureichend lesen kann.
  • Am besten schnitten 10-Jährige in Hong Kong und Singapur ab. Diese Städte waren schon vor 12 Jahren auf den Top-Plätzen.

Die Ergebnisse der Pisa-Studie: MATHEMATIK

Platz

Land

Punkte

Platz 1995

1.

Hong Kong

607

3.

2.

Singapur

599

1.

3.

Taiwan

576

-

4.

Japan

568

2.

5.

Kasachstan

549

-

6.

Russland

544

-

7.

England

541

12.

8.

Lettland

537

9.

9.

Niederlande

535

4.

10.

Litauen

530

-

11.

USA

529

8.

12.

Deutschland

525

-

13.

Dänemark

523

-

14.

Australien

516

10.

15.

Ungarn

510

7.

16.

Italien

507

-

17.

Österreich

505

6.

18.

Schweden

503

-

19.

Slowenien

502

15.

20.

Armenien

500

-

Die Ergebnisse in NATURWISSENSCHAFTEN

Platz

Land

Punkte

Platz 1995

1.

Singapur

587

7.

2.

Taiwan

557

-

3.

Hong Kong

554

10.

4.

Japan

548

1.

5.

Russland

546

-

6.

Lettland

542

14.

7.

England

542

6.

8.

USA

539

2.

9.

Ungarn

536

11.

10.

Italien

535

-

11.

Kasachstan

533

-

12.

Deutschland

528

-

13.

Australien

527

8.

14.

Slowakei

526

-

15.

Österreich

526

3.

16.

Schweden

525

-

17.

Niederlande

523

5.

18.

Slowenien

518

15.

19.

Dänemark

517

-

20.

Tschechien

515

4.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen