Der Wahlsonntag zum Nachlesen im Minutentakt

Top-Aktuell

 

Der Wahlsonntag zum Nachlesen im Minutentakt

16:30 Uhr:
In einer halben Stunde sperren die Wahllokale zu. Aktuell laufen die ersten Ergebnisse ein. Und sie sind teilweise überraschend.

15:23 Uhr:
Auch nach dem Tod von Jörg Haider ist das Interesse der Medien an den Landtagswahlen in Kärnten enorm. Beim Pressebüro des Landes ließen sich rund 200 Medienvertreter akkreditieren, das sind 30 mehr als bei der Wahl 2004. Redakteure aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Tschechien und Slowenien sind da.

14:58 Uhr:
Der Kärntner ÖVP-Obmann Josef Martinz hat offenbar einen Draht ganz nach oben - er habe in der Kirche "den Himmelvater gefragt, ob er noch die eine oder andere Wahlempfehlung versenden könnte", erzählte er.

14:40 Uhr:
Bundeskanzler Werner Faymann ruft den Kärntner SPÖ-Chef Reinhart Rohr mit ein paar aufmunternden Worten an. Faymann verbringt den Super-Wahlsonntag in Brüssel beim informellen EU-Gipfel.

14:20 Uhr:
Konkrete Aussagen zur Wahlbeteiligung lassen sich noch nicht treffen aufgrund der erwarteten zahlreichen Briefwahl-Stimmen. Der Andrang in den Wahllokalen ist jedenfalls trotz gleichzeitiger Abhaltung von Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen in beiden Ländern nicht außergewöhnlich groß.

14:09 Uhr:
Das BZÖ erklärt, die IP-Adressen der Hacker seien gesichert worden. Die Orangen nennen die Hackerangriffe auf ihre Homepage eine "undemokratische Vorgangsweise" und machen "linke Webterroristen" dafür verantwortlich.

13:57 Uhr:
Die Homepage des BZÖ sieht sich massiven Hacker-Angriffen ausgesetzt. In einer Aussendung verurteilt die Partei die Angriffe aufs Schärfste - und erstattet Anzeige gegen die Hacker.

Foto: (c) Homepage des BZÖ

13:30 Uhr:
Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler, BZÖ, wählte in Himmelberg. Begleitet wurde er von seiner Ehefrau Magret.

13:15 Uhr:
Auf den Auftritt hat ganz Kärnten gewartet: Witwe Claudia Haider gibt ihre Stimme ab.

rev468 Foto: (c) APA

13:08 Uhr:
Der Landessprecher der Grünen Kärntens, Rolf Holub, verströmte ebenfalls Zuversicht. "Ich habe ein gutes Gefühl", meinte er nach Erfüllung seiner staatsbürgerlichen Pflicht in Klagenfurt.

zigarren Foto: (c) Raunig

12:55 Uhr:
Kärntens ÖVP-Obmann Josef Martinz, der in seinem Heimatort Ossiach wählte, gab sich sehr zuversichtlich, dass seine Partei kräftig dazugewinnen werde.

ZIBneu6_ORF Foto: (c) Raunig

12:25 Uhr:
FPÖ-Spitzenkandidat Mario Canori warf seine Kuverts in einem kleinen Wahllokal am Fuße des Klagenfurter Kreuzbergls in die Urne, begleitet von Tochter Nina Theresa (li), Anna Sophie, Marie Luisa und Mutter Ulrike.

Foto; (c) Raunig

12:20 Uhr:
Der BZÖ-Landeshauptmann Kärntens, Gerhard Dörfler, verbrachte den Vormittag beim Weltcup-Herren-Slalom im slowenischen Kranjska Gora und wollte seine Stimmzettel gegen 13. 00 Uhr in seiner Heimatgemeinde Himmelberg (Bezirk Feldkirchen) in die Urne werfen.
Foto: (c) APA

12:00 Uhr:
Auch in Kärnten zeigt sich die Politprominenz: SPÖ-Spitzenkandidat Reinhart Rohr gibt seine Stimme in einem Kindergarten im Villacher Stadtteil Fellach ab.
mandy Foto: (c) APA

11:15 Uhr:
Eine Begegnung der besonderen Art gab es, als Haslauer das Wahllokal verließ. Denn genau in diesem Moment kam der andere Landeshauptmannstellvertreter David Brenner von der SPÖ zum Heffterhof, um seine Stimme abzugeben. Man versicherte sich gegenseitig, gut geschlafen zu haben und wünschte sich freundschaftlich ein "toi, toi, toi" für den Wahlsonntag. Nach der Stimmabgabe ging Haslauer mit seiner Familie essen, danach in die Parteizentrale.

rapid ried Foto: (c) Niesner, TZ Österreich

11:04 Uhr:
Auch der ÖVP-Spitzenkandidat in Salzburg, Wilfried Haslauer, hat den Urnengang bereits absolviert - etwas früher als angekündigt.

ira Foto: (c) APA

10:05 Uhr:
Salzburgs Landeshauptfrau gibt Ihre Stimme ab.
daphne Foto: (c) APA

09:45 Uhr:
Der Salzburger Grünen-Chef Cyriak Schwaighofer wählte in Goldegg. Danach ging er noch Langlaufen.
Foto: (c) APA

5:30 Uhr
Um 5.30 Uhr hat auch der "Super Sunday" in Kärnten begonnen. 443.499 Bürger sind aufgerufen, das Kärntner Landesparlament zu wählen. Für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen gibt es 457.765 Wahlberechtigte, bei den Kommunalwahlen sind auch EU-Bürger stimmberechtigt. Wahlschluss ist um 17.00 Uhr, das vorläufige Endergebnis der Landtagswahl wird für etwa 20.30 Uhr erwartet. Mit einem Klick: Alle Stories aus Kärnten.

Die Wahlen werden von zwei Neuerungen begleitet: Erstmals bei einer Landtagswahl ist in Kärnten und Salzburg die Wahl auch per Brief möglich. Außerdem darf erstmals bei Landtagswahlen ab 16 Jahren gewählt werden. Wahlberechtigt sind rund 440.000 Kärntner und rund 386.000 Salzburger.

4:30 Uhr
Der Super-Wahlsonntag hat in Salzburg begonnen: Am Hauptbahnhof und am Flughafen können Wahlkartenwähler seit 4.30 Uhr ihre Stimmen abgeben, die meisten regulären Wahllokale öffneten um 7.00 Uhr. Im Zentrum des Interesses steht die Landtagswahl, bei der die SPÖ unter Landeshauptfrau Gabi Burgstaller beweisen möchte, dass ihr Wahlsieg vor fünf Jahren kein "Betriebsunfall" war. Die ÖVP will die 2004 erstmals verlorene Spitzenposition im Land zurückerobern. Entscheiden werden die 386.068 Wahlberechtigten. Das Ergebnis wird für etwa 19.30 Uhr erwartet. Mit einem Klick: Alle Stories aus Salzburg.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen