Sonderthema:
Die besten Passagen der Grasser-Protokolle

Hier lesen

© APA

Die besten Passagen der Grasser-Protokolle

Seiten: 1234

Gespräch Nr. 29 vom 29.01.2010, 18.38 Uhr zwischen MEISCHBERGER und GRASSER:

GRASSER und MEISCHBERGER diskutieren die ihrerseits mit RA T. und B. geführten Gespräche und über die derzeit stattfindende "Grasserjagd" und dass man beweisen müsste, dass er - GRASSER - einen Amtsmissbrauch gemacht hat oder dass er Geld genommen hätte und da sei er entspannt, da er sich nichts vorzuwerfen hat.

GRASSER: Insofern... und daher muss ich dir sagen, weißt, auch wenn ich mir die andere Geschichte jetzt anschaue, wenn deine Analyse richtig ist mit dem H. wär es natürlich nicht gut, aber ich sag einmal...

MEISCHBERGER: Der vermutet nur dasselbe und kann's genau so nicht beweisen.

GRASSER: Und daher würd ich sagen, der PÖCHHACKER wird in der Öffentlichkeit - ich gehe davon aus - immer sagen, dass das nicht so ist.

MEISCHBERGER: Der kann gar nichts sagen.

GRASSER: Naja, er kann gefragt werden.

MEISCHBERGER: Aber die Porr wird fragen.

GRASSER: Die STA kann ihn schon einvernehmen

MEISCHBERGER: Richtig, ja

In der Folge wird darüber gesprochen, dass die Linzer Geschichte natürlich etwas länger gedauert hat und S. immer wieder interveniert hat.

Nächste Seite: Gespräch vom 1. Februar 2010

Seiten: 1234
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen