'Das Maß ist voll'

Die besten Zitate der Koalitionsverhandler

11.11.2006
"Am Donnerstag sitzen wir entweder am Verhandlungstisch, damit es eine neue Regierung gibt, oder ich gehe zum Bundespräsidenten, um über Alternativen zu reden."
SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer schwebt schon eine rote Minderheitsregierung vor.

"Das Maß ist voll. Mitte der Woche ist zu entscheiden."
ÖVP-Umweltminister Josef Pröll hat genug.

12.11.2006
"Es ist ganz einfach: Sagen Sie, Sie wollen nicht. Sie mögen uns nicht."
Der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap fühlt sich schlicht von der ÖVP ungeliebt.

14.11.2006
"Irgendwann muss Schluss sein."
Zu viel wird es auch dem Wiener SPÖ-Landeshauptmann Michael Häupl.

16.11.2006
"Die ÖVP ist bereit, eine Brücke zu bauen für die SPÖ."
Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) will am Schluss doch noch ein Brückenbauer werden.

"Das ist jetzt keine Selbstverleugnung, die wir machen, sondern wir kämpfen für etwas."
Schüssel lenkt ein.

17.11.2006
"Alfred Gusenbauer und ich haben versucht, den Karren wieder flott zu machen."
Schüssels Rückkehr zum Verhandlungstisch.

18.11.2006
"Man kann die Republik ja nicht einfach zusperren."
Bundespräsident Heinz Fischer wartet noch immer auf eine neue Regierung.

19.11.2006
"Die ÖVP und Schüssel sind nicht unbedingt erfreut, dass sie die Wahl gegen jemanden verloren haben, den sie für den Garanten ihres Erfolges gehalten haben."
Schadenfreude ist immer noch die schönste Freude - Gusenbauer.

22.11.2006
"Wir werden auf die Tube drücken."
Auch Gusenbauer hat es mittlerweile eilig.

05.12.2006
"Vielleicht wollte er aber auch nur, zum Datum passend, den 'Koalitionskrampus' zum Besten geben."
SP-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures hat noch ein paar Unfreundlichkeiten für Schüssel parat.

"Ich habe kein Tischlein-Deck-Dich und keinen Esel."
Schüssel hat keine Lust auf Märchen.

"Im Moment wird 'Wünsch Dir was' gespielt."
Und Schüssel hat auch keine Lust auf Spielchen.

06.12.2006
"Das Budget ist kein Bankomat, der im Himmel befüllt und auf Erden entnommen wird."
VP-Klubobmann Wilhelm Molterer erwartet bei den Koalitionsverhandlungen keine Hilfe von oben.

16.12.2006
"Er kann, wie das einmal in einem ganz anderen Zusammenhang gesagt wurde, die Pferde zum Fluss hinführen, aber trinken müssen sie selber."
Bundespräsident Fischer weist dem rot-schwarzen Gespann die Richtung.

18.12.2006
"Ich kenne ihn nicht, aber er scheint ein Typ zu sein, der gefährlich ist."
Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll von düsteren Ahnungen über SPÖ-Sozialverhandler Erwin Buchinger geplagt.

19.12.2006
"Zum Thema Eurofighter gibt es keine Neuigkeiten."
Gusenbauer mag sie immer noch nicht.

"Das täte uns auch interessieren."
Und Schüssel fragt sich folgerichtig, wie man aus der Sackgasse herauskommt.

27.12.2006
"Es ist dramatisch zu viel, was auf dem Wunschteller präsentiert wurde."
Finanzminister Karl-Heinz Grasser (V) spielt den Sparefroh.

29.12.2006
"Die neue Handschrift ist klar erkennbar."
Gusenbauer freut sich über Verhandlungserfolge.

02.01.2006
"Das trägt unsere Handschrift und ist durchaus auch für Sozialdemokraten kompatibel."
Schüssel tut es auch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen