Die brisante Grasser-Anzeige im Wortlaut

Buwog-Skandal

Die brisante Grasser-Anzeige im Wortlaut

Am 2. Oktober brachte Gabriele Moser von den Grünen bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Sachverhaltsdarstellung zu Grasser ein. Die Anzeige ist in fünf Punkte gegliedert. Am brisantesten ist Punkt fünf: „Provisionszahlungen an Peter Hochegger und Walter Meischberger“.

Darin heißt es: „Aufgrund des allgemein bekannten Naheverhältnisses zwischen den Beratern des Bestbieters, Hochegger und Meischberger, mit dem ehemaligen Bundesminister Grasser liegt der Verdacht nahe, dass diese – als Berater des Bestbieters – für diesen eine wettbewerbsbeschränkende Absprache zum Vergabeverfahren trafen oder möglicherweise über Informationen aus dem Umfeld des Ministers verfügten. Auch wäre zu klären, inwieweit der damalige Vorstand des Bestbieters, Dr. Karl Petrikovics, involviert war.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen