Diese Frau soll Strache stoppen

Aleksandra Izdebska

Diese Frau soll Strache stoppen

Für Aleksandra Izdebska wird das ORF-Sommergespräch mit Heinz-Christian Strache quasi zum Heimspiel: Die 1992 aus Polen zugewanderte Gründerin des Computer-Unternehmens DiTech (250 Mitarbeiter) lud ORF-Lady Ingrid Thurnher und Strache in ihre neue Filiale in Innsbruck/Völs.

„Debatte zu Migration“
Gegenüber ÖSTERREICH kündigt Izdebska jedenfalls „eine spannende Diskussion über Zuwanderung, Migration und Integration und offene Fragen an Strache dazu“ an. Dass Izdebska dabei durchaus kritische Anmerkungen zu Straches Kurs einfallen, gilt als sicher. Auf die Frage, was aus ihr geworden wäre, wenn sie Deutsch vor der Zuwanderung können hätte müssen, fällt ihr ein: „Österreich jedenfalls wäre ein tolles Computerunternehmen entgangen.“

Sie will auch „mehr Verständnis der Politik für die Wirtschaft“ erzwingen: „Ob Strache Wirtschaftskompetenz hat, wird sich Montag zeigen.“ Auf Strache-Polemiken will die Unternehmerin cool reagieren: „Ich hoffe, es wird ein angenehmer und kultivierter Dialog.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen