Dörfler entschuldigt sich für Dobernig

Kärntner Slowenen

Dörfler entschuldigt sich für Dobernig

Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) hat sich am Montag für die slowenenfeindlichen Aussagen seines FPK-Parteifreundes, FPK-Landesrats Harald Dobernig, entschuldigt. Dobernig hatte den im Vorjahr erzielten Ortstafel-Kompromiss als eine "Einstiegsdroge" für die Kärntner Slowenen bezeichnet und zwischen Slowenen und "richtigen" Kärntnern differenziert - dies nahm er später zurück.

"Die Aussagen von Dobernig haben nicht meine Unterstützung", erklärte Dörfler im Anschluss an eine Regierungssitzung vor Journalisten. "Ich möchte mich bei der Volksgruppe in aller Form entschuldigen", sagte der Landeshauptmann.

Kein "Querschuss"
Trotz der unterschiedlichen innerparteilichen Positionen seien die Formulierungen Dobernigs nicht als "Querschuss" gegen seinen Kurs zu verstehen. "Jede Partei hat eine gewisse Breite", meinte Dörfler. In letzter Konsequenz sei jedoch entscheidend, "welche Haltung der Regierungschef hat", erklärte der FPK-Politiker.

Die Ortstafellösung stehe jedenfalls nicht infrage. Dörfler forderte alle Beteiligten auf, "auf die Mitte der Brücke" zu kommen. Vom Botschafter Sloweniens in Wien, Aleksander Gerzina, forderte er eine Entschuldigung. Dieser hatte sich wegen der Dobernig-Aussagen an eine "Massenbewegung, die in den 30er Jahren erfolgreich war" erinnert gefühlt. "Diese Formulierung entspricht nicht den Gepflogenheiten von 2012", so Dörfler.

Spindelegger-Attacke
Außenminister Michael Spindelegger (V) hat die Aussagen scharf zurückgewiesen. Man lasse sich das gute Verhältnis zu Slowenien nicht "von einem Provinzpolitiker schlecht machen". "Ich möchte mir wirklich verbieten, dass das Verhältnis auf diese Art und Weise angepatzt wird", sagte Spindelegger

Einen Schritt weiter geht Verteidigungsminister Norbert Darabos (S). Für ihn ist Dobernig nach dessen Aussagen  "rücktrittsreif".

Kritik von anderen Parteien
Ungeachtet Dörflers Entschuldigung kam Kritik von den anderen Parteien. SPÖ-Chef Peter Kaiser zeigte sich von Dörfler "schwer enttäuscht", da er 45 Stunden benötigt habe, um auf die Sager von Dobernig zu reagieren. Dörfler versuche zwar Überparteilichkeit zu demonstriere, letztlich bleibe jedoch nur "Scheinheiligkeit" übrig, so Kaiser.

ÖVP-Landesrat Wolfgang Waldner bedauerte, dass durch "die populistische Haltung" von Dobernig wieder "Frontstellungen" aufgebaut würden. "Das Land hat etwas Besseres verdient als Politiker, deren Horizont an der Landesgrenze endet", sagte Waldner.

BZÖ-Chef Josef Bucher rief zu "einer Abrüstung der Worte" auf. "Das BZÖ weist jeden Angriff auf das friedliche Miteinander der Volksgruppen strikt zurück. Kärnten braucht keine Spalter, sondern eine gemeinsame Kraftanstrengung, um das Land wieder zu sanieren", erklärte Bucher

1/123

"Tokyo Midtown Meets Godzilla"

Lusterputz im Wiener Rahaus 2/123

Lusterputz im Wiener Rahaus

Tag der Schlange in Indien 3/123

Tag der Schlange in Indien

Jubiläum 4/123

Jubiläum

Manhattanhenge 5/123

Manhattanhenge

Küken auf der Waage 6/123

Küken auf der Waage

7/123

"Hai-Attacke"

Spektakulär 8/123

Spektakulär

Neymar Superstar 9/123

Neymar Superstar

Feierlichkeiten 10/123

Feierlichkeiten

Känguruh 11/123

Känguruh "to go"

Mega-Klo 12/123

Mega-Klo

Kampf für vegane Ernährung 13/123

Kampf für vegane Ernährung

Bärtiger Nachwuchs 14/123

Bärtiger Nachwuchs

Mittelalter-Fest 15/123

Mittelalter-Fest

Fastenmonat 16/123

Fastenmonat

World Pride 17/123

World Pride

Bade-Vergnügen 18/123

Bade-Vergnügen

Mars-Selfie 19/123

Mars-Selfie

WM-Fieber 20/123

WM-Fieber

Kurioser Brauch 21/123

Kurioser Brauch

Hitze 22/123

Hitze

Süßer Nachwuchs 23/123

Süßer Nachwuchs

Sonnenuntergang 24/123

Sonnenuntergang

Selfie-Versuch 25/123

Selfie-Versuch

Spektakulär 26/123

Spektakulär

Tolle Performance 27/123

Tolle Performance

Brasilien-Fieber 28/123

Brasilien-Fieber

Planschbecken 29/123

Planschbecken

Müdes 30/123

Müdes "Kätzchen"

Berühmtes Ohr 31/123

Berühmtes Ohr

Trainingseinheit 32/123

Trainingseinheit

Schmutzige Feier 33/123

Schmutzige Feier

Konflikt 34/123

Konflikt

Unwetter 35/123

Unwetter

Große Geste 36/123

Große Geste

Slutwalk 37/123

Slutwalk

Sommer 38/123

Sommer

Erholung 39/123

Erholung

Spektakuläre Aussicht 40/123

Spektakuläre Aussicht

Konflikt 41/123

Konflikt

Urlaubsstimmung 42/123

Urlaubsstimmung

Proteste 43/123

Proteste

Generalaudienz 44/123

Generalaudienz

Heiße Show 45/123

Heiße Show

Wassertherapie 46/123

Wassertherapie

Nachwuchs 47/123

Nachwuchs

Romantisch 48/123

Romantisch

Gelenkig 49/123

Gelenkig

Beschäftigung 50/123

Beschäftigung

Vorfreude 51/123

Vorfreude

Russischer 1. Mai 52/123

Russischer 1. Mai

Festival 53/123

Festival

Präsidenten-Jet von unten... 54/123

Präsidenten-Jet von unten...

Air Force One: Ansicht von unten 55/123

Air Force One: Ansicht von unten

Tintenfinger 56/123

Tintenfinger

Tornado 57/123

Tornado

Flaschenkind 58/123

Flaschenkind

Akrobatisch 59/123

Akrobatisch

Abkühlung 60/123

Abkühlung

Aufregung 61/123

Aufregung

Tag der Mutter Erde 62/123

Tag der Mutter Erde

Pinker Dürer-Hase 63/123

Pinker Dürer-Hase

Vollmondnacht in Tokio 64/123

Vollmondnacht in Tokio

Soooo müde.... 65/123

Soooo müde....

Sonnenspiele 66/123

Sonnenspiele

Riesenwelle 67/123

Riesenwelle

Prosit Neujahr 68/123

Prosit Neujahr

Festival 69/123

Festival

Feuchter Jubel 70/123

Feuchter Jubel

König der Löwen 71/123

König der Löwen

Jung-Politiker 72/123

Jung-Politiker

Neugierig 73/123

Neugierig

Augenweide 74/123

Augenweide

Anhänglich 75/123

Anhänglich

Licht und Sound 76/123

Licht und Sound

Erdogan lässt sich feiern 77/123

Erdogan lässt sich feiern

Rosaroter Nazi-Panther 78/123

Rosaroter Nazi-Panther

Lady Dinah's Cat Emporium 79/123

Lady Dinah's Cat Emporium

Hunde-Model 80/123

Hunde-Model

Apokalypse? 81/123

Apokalypse?

Hingucker 82/123

Hingucker

Unfall 83/123

Unfall

Frühlingsfreuden 84/123

Frühlingsfreuden

Sportlich 85/123

Sportlich

Protest 86/123

Protest

Frech 87/123

Frech

Lichtinstallation 88/123

Lichtinstallation

Nachwuchs 89/123

Nachwuchs

Solidarität 90/123

Solidarität

Farbenrausch 1 91/123

Farbenrausch 1

Farbenrausch 2 92/123

Farbenrausch 2

Havarie 93/123

Havarie

Roter Teppich 94/123

Roter Teppich

Einsamer Strand 95/123

Einsamer Strand

Böser Blick 96/123

Böser Blick

Erster Ausflug 97/123

Erster Ausflug

Umwelt-Botschaft 98/123

Umwelt-Botschaft

Schneller als ihr Schatten 99/123

Schneller als ihr Schatten

Katzen-Hotel 100/123

Katzen-Hotel

Farbenpracht 101/123

Farbenpracht

Wandel der Zeit 102/123

Wandel der Zeit

Heißer Karneval 103/123

Heißer Karneval

Touristenattraktion 104/123

Touristenattraktion

Schöne Tradition 105/123

Schöne Tradition

Große Augen 106/123

Große Augen

Vorfreude 107/123

Vorfreude

Flug in den Sonnenaufgang 108/123

Flug in den Sonnenaufgang

Harte Erziehung 109/123

Harte Erziehung

Kuschelkatze 110/123

Kuschelkatze

Der Wind, der Wind, ... 111/123

Der Wind, der Wind, ...

Feuersbrunst 112/123

Feuersbrunst

Riesenpython im Schrebergarten 113/123

Riesenpython im Schrebergarten

Highlight 114/123

Highlight

Halber Geburtstag 115/123

Halber Geburtstag

Hundeshow 116/123

Hundeshow

Flugshow 117/123

Flugshow

Spektakel 118/123

Spektakel

Totenkopf-Kunst 119/123

Totenkopf-Kunst

Schlafwandler 120/123

Schlafwandler

Bibber-Kälte 121/123

Bibber-Kälte

Feuersbrunst 122/123

Feuersbrunst

Gatorade-Dusche 123/123

Gatorade-Dusche

  Diashow

Postings (18)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Gamer (GAST)
>>
09.10.2012 11:25:35 Antworten

Die Entschuldigung ist sicher Part of the Game. Mein Vorschlag: Alle Kriminellen und mutmaßlich Kriminellen von Kärnten ins Ausland (nicht auf die Saualm) abschieben und Kärnten steht wieder supersauber da.

Tunichtgut
>>
10.10.2012 11:23:59 Antworten

aber dann ziemlich verlassen

fan 2 (GAST)
>>
09.10.2012 11:04:30 Antworten

@seltensogelacht: Man sollte nicht immer alle in einen Topf werfen.1. haben mehr als 50% der Kärntner anders gewählt. 2. glaube ich nicht, dass die Politiker in den anderern Bundesländern die Ehrlichkeit für sich gepachtet haben (siehe Wien) 3.Ich bin davon überzeugt, dass viele auch in den anderen Bundesländern seinerzeit Haider gewählt hätten. Hinterher ist man immer klüger... Bleiben Sie zu Hause.L.G. Eine Wahlkärntnerin

Schwulibert (GAST)
>>
09.10.2012 09:35:45 Antworten

Strache hat komplett Recht: Raus aus dem Hotel Mama. Aber dieser Bube tut in seinem Bett noch w............ und danach hetzen. Gegen sein eigen Fleisch und Blut. Ein Mutterkreuz hätte der nie gekriegt ohne Frau. Ach darum,weiß da viellleicht der Herr Petzner mehr? Ich bin sogar dafür das Homosexuelle heiraten dürfen. Mich erinnert das alles an den Röhm.

@SilentPain (GAST)
>>
09.10.2012 07:28:20 Antworten

Medizin-Nobelpreis für Klonpioniere Dieses Thema dürfte gerade Sie sehr interessieren.

m.m.kd. (GAST)
>>
09.10.2012 07:18:25 Antworten

Ja irgendwer muß ja diese blau/orangen Brauser in Kärnten in Massen gewählt haben. Gratuliere euch Kärntnern, ihr könnt stolz auf euch sein.

Desperado
>>
09.10.2012 07:09:40 Antworten

Keine Entschuldigung vom FPK-Chef Scheuch? Daher halte ich auch Dörflers "Entschuldigung" für reine Heuchlerei. Diese sch..s ewiggestrigen denken eben so, pasta.

Oracle
>>
09.10.2012 00:56:57 Antworten

Nun hat der rechte Zampano doch glatt die Dobernig-Jubelperser gezeigt und vertreten unter: http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Dobernig-Sturm-der-Entruestung-nach-FPK-Verbalattacken/80956478 links überholt und im Regen stehen gelassen. Jetzt geht es bei der rechten Reichshälfte, wie zu erwarten, los und die gegenseitige Anpatzerei geht los. Nachdem die Hetze gegen Links, Migranten und EU ein Rohrkrepierer war, muss man sich ja jetzt neu orientieren und zerfleichst sich gegenseitig. Jetzt geht's looooooos.

Tunichtgut
>>
09.10.2012 00:31:39 Antworten

was kriagt da denn jetzt via Strof der Bua wann a in Vodan sei Werkl zaumhaut? Zaumhalten hassts Buam da mias ma durche - Kärntna sama verschtehts

Tunichtgut
>>
09.10.2012 00:13:59 Antworten

Mei Bua is a Trottl oba er hats ja ned bääs gmant

@seltensogelacht (GAST)
>>
08.10.2012 22:11:58 Antworten

was in Kärnten vorgeht hat nichts mehr mit Politik zu tun, das ist Machtausübung und Menschenverachtung. Kärnten - zu Hause bei Freunden - aber bei diesen Freunden möchte ich auch nicht mehr Urlaub machen.

Frosch
>>
08.10.2012 22:03:26 Antworten

In der FPK brodelt es nicht nur - die zerreisst es gerade und das ist auch gut so!

supersauber (GAST)
>>
08.10.2012 18:29:15 Antworten

Scheinbar brodelt es in der FPK ...

Tunichtgut
>>
09.10.2012 00:33:10 Antworten

hahah ja- und zur Neuwahl brodeln sie

Fan 2 (GAST)
>>
08.10.2012 17:14:07 Antworten

Es sollte sich eigentlich der Provinzpolitiker entschuldigen und nicht der "Papi"

Boykott (GAST)
>>
08.10.2012 15:24:56 Antworten

Einfach nichts mehr kaufen bei den Kärntnern. Ich war Kunde bei einer Internetfirma die Kärntner Spezialitäten vertreibt wie Speck und dergleichen und meine letzte Rechnung betrug 107,44 Euro. Mit dem ist ab jetzt Schluss.

seltensogelacht (GAST)
>>
08.10.2012 19:14:14 Antworten

Die Kärntner Bevölkerung hat ja in letzter Zeit sowieso nicht viel zu lachen und freut sich daher sicher über so lächerlichen Kommentare. Wirklich erheiternd aber für jeden Österreicher-nicht nur für Kärntner. Sie haben also wirklich um über 100.- Euro Kärntner Speck gekauft und das werden Sie jetzt nicht mehr machen? Ich glaube die Zahl der Kärntner die jetzt in tiefe Depression verfällt wird sich in Grenzen halten. Hab übrigends noch einen Tipp falls wer die burgenländischen Politiker nicht mag - eben keinen burgenländischen Wein kaufen. Oder wer die Steirer nicht mag - bei dem kommt dann kein steirisches Kürbiskernöl auf den Tisch. Oder jetzt ganz aktuell, wer die Wiener Politiker nicht will kauft einfach kein Parkpickerl.

weinberl
>>
08.10.2012 13:38:19 Antworten

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal "so was von einer Meinung" mit dem Herrn Spindelegger sein könnte, aber in diesem Fall MUSS ich zu 100 % ZUSTIMMUNG offerieren !! Der "angeblich wirkliche" (reinrassig ???) Kärntner "Dobernic !!!" ist ein ZÜNDLER und NUR EIN PROVINZpolitiker, der vorher denken sollte, bevor er spricht !