Doskozil verteidigt Hercules-Abschiebungen

Flüchtlinge

Doskozil verteidigt Hercules-Abschiebungen

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat am Donnerstag die bevorstehende Abschiebung von abgewiesenen Asylwerbern mit der Heeresmaschine Hercules verteidigt. "Rückführungen mit einer Militärmaschine sind eine wichtige und sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Rückführungsmaßnahmen", so der Ressortchef in einer Aussendung.

Wenn ein Asylwerber negativ beschieden sei, müsse er das Land verlassen. "Österreich ist gefordert, Rückführungen durchzusetzen, alles andere wäre ein fatales Signal", betonte Doskozil. Ein Flug mit der Hercules sei dabei absolut zumutbar: "Unsere Soldaten werden regelmäßig mit der Hercules transportiert."

Mit der Hercules C-130 werden bei einem Flug kommende Woche 14 rückzuführende männliche Personen transportiert. Die sonstigen Plätze stehen wie in den EU-Standards vorgesehenen Begleitbeamten sowie dem Begleitteam (Arzt, Sanitäter, Dolmetscher, Backup-Team, Menschenrechtsbeobachter) zur Verfügung. Insgesamt werden daher etwa 50 Personen an dem Flug nach Bulgarien teilnehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen