EU-Geld für BZÖ wird frei

Geldsegen

© BZÖ

EU-Geld für BZÖ wird frei

Geldsegen für das BZÖ: Nachdem Österreich durch den Lissabon-Vertrag zwei Sitze im EU-Parlament dazu bekommt, bekommen nun auch die Orangen einen Sitz in der europäischen Volksvertretung – und damit 600.000 Euro Wahlkampfkostenrückerstattung. Der Ministerrat wird am Mittwoch den Weg dazu frei machen.

BZÖ-Nationalratsmandatar Stefan Petzner hatte gefordert, die Steuerzahler nicht weiter zu belasten und stattdessen die bereits an die anderen Parteien ausbezahlten Mittel neu aufzuteilen. Doch das Geld wird nun doch zusätzlich bereitgestellt. Nach Strassburg schickt das BZÖ übrigens nicht Ewald Stadler, sondern den Kärntner Jörg Freunschlag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen