EU-Kommissar könnte Überraschung werden

ÖVP unentschieden

EU-Kommissar könnte Überraschung werden

ÖVP-Vizekanzler Josef Pröll schließt eine Überraschung beim künftigen österreichischen EU-Kommisssar nicht aus. Am Rande des EU-Finanzministertreffens am Donnerstag in Göteborg antwortete Pröll auf die Frage, ob er einen Favoriten der drei zuletzt genannten Personen Wilhelm Molterer, Benita Ferrero-Waldner und Johannes Hahn habe, dass es "genügend Persönlichkeiten in der ÖVP" gebe.

"Überraschung immer möglich"
Auf die Frage, ob es neben diesen dreien noch einen Überraschungskandidaten geben könnte, sagte Pröll: "Es kann immer eine Überraschung geben. Diese Entscheidung ist eine sehr komplexe und nicht allein von mir abhängig." Er werde in den nächsten Tagen mit den schwedischen Ratsvorsitzenden Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt zusammentreffen, um unter anderem diese Frage zu erläutern. Auf konkrete Namen ließ sich Pröll erwartungsgemäß nicht ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen