Edlinger-Ploder als Hahn-Nachfolgerin

Neue Ministerin?

© APA

Edlinger-Ploder als Hahn-Nachfolgerin

Offiziell ist VP-Chef Josef Pröll noch auf der Suche nach einem neuen Wissenschaftsminister. Die bisherige Favoritin für die Hahn-Nachfolge – ÖAAB-Generalsekretärin Beatrix Karl – dürfte aus dem Rennen sein. Mittlerweile zeichnen sich zwei andere Favoriten ab: Die VP-Volksanwältin Getrude Brinek und die steirische Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder. Prölls klare Favoritin soll die 38-jährige Edlinger-Ploder sein. Die VP-Landesrätin soll allerdings aus Rücksicht auf ihre Familie noch zögern, ob sie tatsächlich nach Wien übersiedeln soll.

Die Uni-Rektoren favorisieren derzeit allerdings Frau Brinek, die ehemals langjährige Wissenschaftssprecherin der ÖVP. Dass Ex-VP-Vizekanzler Wilhelm Molterer ihr als Volksanwalt folgen könnte, bezweifeln VP-Insider.

Er führe „derzeit Gespräche mit internationalen Firmen“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen