04. September 2012 23:18

ORF-Star Wolf ist sauer 

Eklat nach Sommer-Gespräch

Armin Wolf fühlt sich von der ÖVP auf den Schlips getreten.

Eklat nach Sommer-Gespräch
© APA

Und zwar gleich doppelt: Zuerst ärgerte Wolf, dass ÖVP-Chef Michael Spindelegger ihn als ehemaliges Mitglied der Jungen ÖVP outete. „Eine Jugendsünde“, antwortete Wolf noch schlagfertig.

Kaum war das Sommergespräch zu Ende, ließ ÖVP-General Hannes Rauch dann eine Art „Backstage-Video“ des Sommergesprächs auf YouTube stellen. Eine der beiden Hauptpersonen: der Interviewer, Armin Wolf.

ÖVP-Chef zu Gast bei Armin Wolf
http://images05.oe24.at/spindelegger2.jpg/storySlideshow/77.425.458
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images03.oe24.at/spindelgger5.jpg/storySlideshow/77.425.449
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images03.oe24.at/spindelegger3.jpg/storySlideshow/77.425.455
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images02.oe24.at/Spindelegger.jpg/storySlideshow/77.425.461
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images01.oe24.at/spindelegger4.jpg/storySlideshow/77.425.452
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images05.oe24.at/spindelegger6.jpg/storySlideshow/77.425.440
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.
http://images05.oe24.at/spindelegger5.jpg/storySlideshow/77.425.446
Spindelegger gibt zu: Er habe über einen Ressort-Wechsel ins Finanzministerium nachgedacht.

Der fand das gar nicht witzig – und protestierte auf Twitter: „ÖVP immer schräger. Stellt jetzt ein Werbevideo zu #SG12 (Sommergespräch 2012, Anm.) mit Bildern von mir ins Netz. FPÖ hat zumindest gefragt, bevor ich Nein gesagt habe.“ Und später: „Nehmen Sie mich aus Ihrem Werbevideo heraus!“ Er finde es doch „sehr, sehr seltsam, dass ÖVP unabhängige Journalisten gegen deren ausdrücklichen Protest für Propaganda-Videos missbraucht“. Immerhin: Stunden später nahm die ÖVP das Video wieder aus dem Netz.

Wolf selbst wollte gegenüber ÖSTERREICH nicht weiter Stellung nehmen. ÖVP-General Hannes Rauch kam die Aufregung indes gerade recht: „Herr Wolf muss so etwas schon aushalten, es ist ja nichts Ehrenrühriges bei der JVP gewesen zu sein. Und wenn er sich nicht in einem Video sehen will – na gut , nehmen wir es halt vom Netz.“

Die Begründung auf Wolfs Facebook-Seite im Detail:

wolf_facebook.jpg

Wolf: ,Ich höre jetzt auf..!‘
Im Gespräch mit Spindelegger gab Moderator Armin Wolf bekannt: 2013 wird er die Sommergespräche nicht moderieren. Auf seiner Facebook-Seite begründet er: „... Es nächstes Jahr mit den (voraussichtlich) gleichen fünf Gesprächspartnern wieder zu machen, scheint mir nicht sehr sinnvoll und auch nicht sehr spannend.“ Wolf fuhr heuer die höchsten Quoten ein, das Gespräch mit Strache war das meistgesehene überhaupt.

Strache im ORF-Sommertalk
http://images02.oe24.at/strache4.jpg/storySlideshow/76.700.430
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images01.oe24.at/strache2.jpg/storySlideshow/76.700.436
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images04.oe24.at/strache3.jpg/storySlideshow/76.700.433
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images03.oe24.at/strache1.jpg/storySlideshow/76.700.439
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images02.oe24.at/strache8.jpg/storySlideshow/76.700.418
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images04.oe24.at/strache12.jpg/storySlideshow/76.700.406
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images01.oe24.at/strache11.jpg/storySlideshow/76.700.409
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images05.oe24.at/strache7.jpg/storySlideshow/76.700.421
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images05.oe24.at/strache9.jpg/storySlideshow/76.700.415
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images04.oe24.at/strache10.jpg/storySlideshow/76.700.412
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images04.oe24.at/strache5.jpg/storySlideshow/76.700.427
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images02.oe24.at/strache6.jpg/storySlideshow/76.700.424
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images02.oe24.at/strache13.jpg/storySlideshow/76.700.403
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".
http://images05.oe24.at/strache14.jpg/storySlideshow/76.700.400
Der FPÖ-Chef: "Eine Volksabstimmung über den Euro-Austritt ist Koalitionsbedingung".

 

Autor: G. Schröder



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
37 Postings
wolfganggenowitz meint am 06.09.2012 00:17:07 ANTWORTEN >
wolf ist sauer? was sind dann wir?

dank seiner fragen wissen wir jetzt mehr ……..
auf jedenfall:
- die ewige anbiederung der fpö an die ideologie des 3. Reiches hält die övp für
schrecklich, doch als mehrheitslieferant für eine regierung herzlich willkommen.
- der ESM-vertrag wurde deshalb vom parlament beschloss, weil den vertrag kein
mensch nicht einmal spindelegger versteht. ---NUR welche kontrolle das
parlament hat oder ob wir hilflos ausgeliefert sind wurde nicht geklärt.

darum bin ich sauer… scheisst sich wer darum? na ja ist ja nur 1 zuseher!!!!!!!
Tunichtgut meint am 05.09.2012 23:18:29 ANTWORTEN >
Rauch – Lopatka , das neue Dreamteam der ÖVP
Zumindest bis zur nächsten Wahl /Abwahl
Tunichtgut meint am 05.09.2012 23:15:24 ANTWORTEN >

Herbert Sedlazek •
gegen einen guten Reporter ist nichts einzwenden, was allerdings der Wolf bei Strache aufführte erinnerte schon an das Verhör von einen Mörder im Mittelalter, -…………………….

@Herbert alter Schluchtenfreund,
der Bumsti hat sich danach bei Wolf ENTSCHULDIGT !!!!!!!!!!!!!
kann mir nicht vorstellen dass sich damals ein Mörder beim Henker entschuldigt hätte - und schon gar nicht danach –lol!!!!!
t-n-g- (GAST) meint am 08.09.2012 15:02:24
und wieso schreibst ihm das nicht auf FB und belästigst andere damit?
mystery_ (GAST) meint am 05.09.2012 17:10:57 ANTWORTEN >
wenn hr. wolf nicht mehr die "sommergespräche wietermachen möchte, heißt ja noch nicht, dass er nicht anderen funktionen dem ORF treu bleibt....
für mich der kompitenteste journalist - der sich traut, bei politiker in die offensive zu gehen... .er fragt und recherchiert d a s . was die menschen a u c h interessiert....und IHM müssen sie antworten und können nicht herumlügen, uns bürger belügen sie, das die balken brechen... weil sie denken, wir sind bescheuert...wolf ist immer sehr gut vorbereitet, das ist keine wischi-waschi getue - er weiß genau die antworten von den politikern und kann daher mit seinem "wissen" punkten...man kann ihm nix vormachen - aber uns bürgern wird unentwegt etwas "vorgemacht".....ich finde ihn super, er lockt die politiker aus der reserve und das ist gut so...natürlich ist er auch provokant, aber das´muss er als journalist....
Akademiker meint am 05.09.2012 16:49:29 ANTWORTEN >
Der Mann hat eine erschreckend niedrige Frustrationstoleranzgrenze, offensichtlich geht es ihm (im ORF) zu gut ....!
doebling meint am 05.09.2012 15:59:40 ANTWORTEN >
Der arme Hr. Wolf. Selbst rücksichtslos, respektlos in jedem Interview aufs Neue. Glaubt er ist der Allerbeste. Recherchiert bis ins Bett und in die Volksschule. Bastelt das dann zusammen bis es ihm passt und selbst ist er dann angerührt wenn nur irgendwie wer was gegen ihn sagt oder schreibt. Eigentlich ein armer (selbstherrlicher) Mann.
Gast Fast (GAST) meint am 05.09.2012 15:13:56 ANTWORTEN >
Viele vergessen halt...der Hr. Wolf moderiert, die Politiker bekleiden ein öffentliches Amt und schulden der Öffentlichkeit etwas mehr Rechenschaft als ein Moderator (nämlich gar keine).
Es wäre schade Hrn. Wolf zu verlieren - er ist der einzige der sich überhaupt noch traut krtische Fragen zu stellen. Auf die er übrigens in 90% der Fälle ohnehin nur hohle Schachtelsatzkonstruktionen als Erwiderung erhält. Jeder Politiker weiß, auf ein Gespräch mit Hrn. Wolf muss man sich vorbereiten. Ich sehe das als ein Kompliment.
Andere bevorzugen wohl eher eine gasthausähnliches Plauscherl bei einem Bier. Das ist zwar privat sehr erquicklich aber äußert undproduktiv in der Politik und auch im Fernsehen.
Frosch meint am 05.09.2012 16:12:14
Gast Fast (GAST) meint am 05.09.2012 15:13:56

Sie haben es auf den Punkt gebracht.
Genau das ist der Grund, warum jetzt von einer bestimmten Reichshälfte auch so Stimmung gegen den Wolf gemacht wird.
Was dieser bestimmten Reichshälfte bei der Pelinka-Geschichte nur recht und billig war, ist jetzt nicht mehr so.
Allein daran erkennt man schon, dass der Armin Wolf richtig liegt!
gretchen meint am 05.09.2012 15:13:14 ANTWORTEN >
mimoserl !
bg (GAST) meint am 05.09.2012 13:26:26 ANTWORTEN >
Herr Wolf, es wird Zeit abzutreten...
Akademiker meint am 05.09.2012 13:00:57 ANTWORTEN >
Überzahlte, selbstherrliche Diva!
norge meint am 05.09.2012 12:47:18 ANTWORTEN >
Der Herr Wolf kann austeilen aber anscheinend nichts einstecken - schwach ! Sichtlich unangenehm war ihm der Hinweis auf seine ÖVP-Mitgliedschaft (als JVP-Mitglied war er auch automatisch ÖVP-Mitglied). Wie er selber zugab, ist er der Herausforderung "Sommergespräche" nicht gewachsen - wir können hoffen, dass es einen fähigeren Nachfolger gibt.
IsegriMm (GAST) meint am 05.09.2012 12:32:05 ANTWORTEN >
Ojegele...wird er jetzt plötzlich wehleidig der arme Wolf
Im Aufblattln war er ja teilweise gut und jetzt wo es ihm selbst erwischt tun ma jammern?
Jaja die ^^Jugendsünden^^ haben schon einige eingeholt, solangs net mehr ist bräucht er net sudern.
mmljaguar meint am 05.09.2012 11:47:11 ANTWORTEN >
Naja, JVP...damit wissen wir nun halt, welchen Geistes Kind er ist; allerdings hätte er das Recht, darauf, dass das nicht unangekündigt über die Medien bekannt wird. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass er diese "Jugendsünde" nicht bitter bereut, denn diese ÖVP ist natürlich völlig unwählbar.
Otsoma meint am 05.09.2012 11:39:40 ANTWORTEN >
Herr Wolf zynisch im austeilen, wenn es aber ihn selbst betrifft reagiert wie eine Mimose. Ein unsympathischer Zeitgenosse, ein typischer ORF Angestellter der nach der Pfeife seiner roten
Genossen tanzt. Bin gespannt was er Montag Abend abliefert wenn der Faymann antanzt. Da wird er wahrscheinlich schleimen wie eine Nachtschnecke, Motto nur nicht anecken. Leichte Fragen die die Intelligenz Faymanns nicht überfordern, sonst gibt es Saures vom Wrabetz.
Kopfschüttler (GAST) meint am 05.09.2012 11:23:50 ANTWORTEN >
Leider wurde das Sommergespräch mehr und mehr zum Verhör. Ich erwarte mir bei dieser Betitelung schon etwas mehr als nur ein ständiges: "Sie haben behauptet ...." und "Sie haben am 23.05.1999 um 14:32 und 12 Sekunden gesagt, dass ..... "
Wer braucht das ? Alles nur Hetze ... schade eigentlich.
Ja, es wird Zeit, dass ein anderer übernimmt und das Sommergespräch positiver gestaltet.
waloliso meint am 05.09.2012 11:09:47 ANTWORTEN >
Die Leute hinters Licht führen und so tun als wäre man Robin Hood, wie seinerzeit es schon Haider gemacht hat, gehört aufgezeigt!
Aber das versteht ihr blauäugigen Forumpinsler nicht. Bei euch ist jeder der Herrn Strache die Wahrheit sagt ein linker Gauner!
@waluliso (GAST) meint am 05.09.2012 12:28:01
hast dich im thread geirrt-das strachebashing ist anderswo
absolute themeverfehlung von einem sicher nich- linken, denn denen trau ich mehr hirn zu
Franz Kaltenbrunner meint am 05.09.2012 10:38:48 ANTWORTEN >
Armin Wof? Gut im Austeilen. Schlecht im Einstecken.
rrunner meint am 05.09.2012 10:35:44 ANTWORTEN >
Wolf der Meister im Austeilen, der Chef- Inquisitor des ORFs sozusagen. Allerdings wenn es ihn mal selbst betrifft, dann spielt er das Sensibelchen? Vor allem bei Strache hat er eine peinliche Performance hingelegt - das war kein Sommergespräch mehr, sondern ein reines Verhör. Gespickt mit unwesentlichen Nebensächlichkeiten, nur ein penetranter Versuch über die ganze Sendezeit hinweg, dem Diskussionspartner permanent ein Bein zu stellen. Aber was kann man sich von einem roten Belangsender schon anderes erwarten?
stefan_1985 (GAST) meint am 05.09.2012 10:24:57 ANTWORTEN >
Warum darf der ORF, und somit auch ein Armin Wolf, in der Vergangenheit der Politiker herumwühlen, diese Personen damit konfrontieren, eine Hetzjagd anzetteln und jede Kleinigkeit (auch wenn manches für einige von uns keine Kleinigkeit ist) breit treten...und selbst fühlt er sich attakiert und droht mit rechtlichen Schritten?????
Hrn Wolf ärgert es also dass man ihn berechtigterweise als JVP-Mitglied outete? Wieso stichelt er dann so bei den Sünden seiner "Gegner" (FPÖ, BZÖ) nach?
Hr Wolf: wenn Sie sich so angegriffen fühlen weil andere so vorgehen wie Sie es tun...warum tun Sie's dann?
Schade dass beim ORF so viele (oder sogar jeder?!) SPÖ-nahe ist...Vielleicht solltens mal einen Jirka oder Pariasek aus dem Sportbereich das Sommergespräch führen lassen. Möglicherweise sind die nicht politisch so geprägt :-)
GeorgVancouver meint am 05.09.2012 10:14:59 ANTWORTEN >
..wenn ich den öffentlich - rechtlichen Rundfunk in D mit Ö vergleiche...am Beispiel dem Interview mit Christian Wulff....und alles nicht in ein bestimmtes Klischee passt, bist als Journalist(in) bald deinen Job los...hier und dort....der Wolf war bisher am besten...im Vergleich zu den anderen....wie hiessen sie doch gleich..???
tirolerinwien (GAST) meint am 05.09.2012 10:06:23 ANTWORTEN >
Wie die meisten Journalisten, groß im Austeilen, schlecht im Einstecken....
also wenn man die jugendsünden (GAST) meint am 05.09.2012 10:05:35 ANTWORTEN >
der politiker ernst nähme(in unserem land nämlich nicht) dann wäre ein hc strache wohl schon im hefn. jedoch, der kann so gut lügen und die justiz ist in rechter hand, da is man dann halt am rechten auge blind.
der rauch is auch ein gfrast, die övp wird so untergriffig wie die fpö fans im krone forum. gratuliere. aber kann schon passieren dass man nach allen seiten schlägt wenn man im umfragetief ertrinkt.
elmar01 meint am 05.09.2012 09:48:12 ANTWORTEN >
Armin Wolf ist nach Robert Hochner der beste Moderator den der ORF je hatte. Hr. Wolf ist kein Buckler und Knieer vor dem Herrn, sondern er hat Rückgrat ! Hochachtung Hr. Wolf ! Bin zwar kein Hutträger, aber ich ziehe trotzdem den Hut vor Ihnen.
holcmichl meint am 05.09.2012 09:47:35 ANTWORTEN >
wer so austeilt,wie der kleine armin,oft auch sehr gehässig,der sollte auch einstecken können.das er bei jvp dabei war hab ich mir scon gedacht
Andy323 meint am 05.09.2012 09:43:54 ANTWORTEN >
Ach, der Hr. Wolf fühlt sich auf den Schlipps getreten. Aber beim Hetzen und Worte im Mund verdrehen ist er nicht so wehleidig.
Frosch meint am 05.09.2012 07:23:07 ANTWORTEN >
Schade, Wolf war für mich der beste Moderator - der/die Nachfolger/in wird`s schwer haben.
Looooool (GAST) meint am 05.09.2012 10:56:02
das ist doch nicht ihr ernst?
tebasile (GAST) meint am 04.09.2012 20:02:13 ANTWORTEN >
Hoffentlich überlegt es sich Armin Wolf doch noch und bleibt, er ist und bleibt der beste Moderator, den sie am Küniglberg haben. Sicher stellt er unangenehme Fragen und sorgt - wie gestern - für Schweißperlen auf der Stirn, so, wie er die Fragen "gefinkelt" stellt. Ich bin begeistert von ihm, ein toller, hochintelligenter Mensch!
senfpfurzer meint am 04.09.2012 19:50:25 ANTWORTEN >
Der Wolf hat einen schweren Job übernommen, einerseits nicht den ORF gehörig zu sein und fragen zu stellen was der leid getragene Österreicher sonst nur als super, gar nicht war oder ist mir neu, auszuquetschen, anderer seits doch von ORF bezahlt wird, damit er Rot-Grün schön, schönert.
Was ich schon gespannt bin, wie sich der Wolf bei seinen zur Zeit gegebenen Brötchengeber Rot-Faymann verhält in seiner Fragestellung.
Leider wurde verabsämt den Stronach zu fragen, da dieser Herr sich unschuldig und frei kein Blatt vor den Mund nehmen muss, da er sich es selber zahlt was er spricht.
stefan_1985 (GAST) meint am 04.09.2012 17:42:42 ANTWORTEN >
Interessant wärs ja wenn mal jemand dieses Format moderiert der sich mehr an der rechten Seite orientiert.
Denn die provokanten Aussagen und Fragen bzw die ständigen Versuche BZÖ/FPÖ durch Äußerungen des Hr Wolf's gezielt ins falsche Licht zu rücken ist meiner Meinung nach unfair und alles andere als objektiv. Wenngleich auch einiges zutreffend ist. Aber das gilt für JEDE Partei!
Ganz egal welche Partei jeder einzelne wählt. Aber die ständigen Vorurteile diesen Parteien gegenüber bzw die Verherrlichung der SPÖ/Grünen und zum Teil auch der ÖVP, egal zu welchem Thema, hat nichts mit gutem Journalismus zu tun.
Man braucht keinen Herrn Wolf, keine Kronenzeitung oder Kurier um sich eine Meinung bilden zu können.
lacher--- (GAST) meint am 05.09.2012 09:29:33
des is a richtige aussog.
BRAVO
Zillertaler333 meint am 04.09.2012 17:36:26 ANTWORTEN >
Irreführende Fragen,und leere sinnlose Antworten
SÜDBAHNKURTI (GAST) meint am 04.09.2012 15:45:48 ANTWORTEN >
Vermutlich ist dies Herrn WOLF von den Parteien nahegelegt worden,da dieser ja oft ziemliche
Details der zu Interviewenden Personen preisgab und man sich so ein besseres Urteil über die
handelnden Personen machen konnte!!! Den in Österreich werden zu heikle oder vielleicht den
diversen Politikern nicht recht in Ihr Weltbild passende Fragen gestellt!!!
Was ist doch die POLITIK insgesamt für ein verlogenes PACK !!!
napoleon meint am 04.09.2012 15:34:15 ANTWORTEN >
Was wäre den überhaupt interessant?
Die leser können fragen einsenden, diese werden sotiert nach gewichtiten Antworten
die der politiker gibt und in einer publikumsendung, live mit Jounarlisten diskutiert.
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Gols 16.4°
2. Pörtschach am Wörther See 16.3°
3. Loipersdorf bei Fürstenfeld 15.5°
4. Sankt Martin an der Raab 15.2°
5. Bodensdorf 14.9°
6. Simmering 14.9°
7. Pamhagen 14.8°
8. Treffen 14.8°
9. Gamlitz 14.8°
10. Jois 14.7°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V