Elite-Soldaten auf Tschad-Einsatz vorbereitet

Nichts für Weicheier

© www.bundesheer.at

Elite-Soldaten auf Tschad-Einsatz vorbereitet

Die Spezialeinsatzkräfte des österreichischen Bundesheers durchlaufen für den Tschad-Einsatz ein einsatzspezifisches sechs- bis achtwöchiges Vorbereitungstraining. Sie werden auf die extreme Hitze und den Umgang mit der anderen Kultur vorbereitet, so Jagdkommando-Kommandant, Oberstleutnant Rudolf Weissenbacher.

Österreich beteiligt sich mit 160 Soldaten an der EU-Mission zum Schutz der hunderttausenden Flüchtlinge an der Tschad-Grenze zum Sudan.

Mehr zum Jagdkommando

Unwirtliche Gegend
Die rund 50 Soldaten des Jagdkommandos - das Herzstück des österreichischen Kontingents - sind speziell auf den Einsatz im zentralafrikanischen Land vorbereitet. Sie haben trainiert, wie sie sich in dem heißen und trockenen Klima bewegen und bekleiden. So müssen sie ihre Schutzbekleidung immer anhaben, um Hautkontakt mit der aggressiven Sonneneinstrahlung und Insektenstiche zu vermeiden.

Zur ständigen Ausrüstung gehören eine Kopfbedeckung und der Mundschutz zum Schutz der inneren Organe vor Staub, so Weissenbacher.

Spezielle Diät
Am Speiseplan des Jagdkommandos steht leichte Kost, die man mehrmals am Tag in kleinen Portionen zu sich nehmen muss. Die Nahrung ist auf die Klimazone ausgerichtet und beinhaltet viel Obst, Gemüse und mageres Fleisch. Ganz wichtig ist die Flüssigkeitszufuhr, Mindestmenge sind laut Weissenbacher sechs Liter am Tag.

Auf die extreme Hitze werden die Soldaten "mental" vorbereitet. Fast alle haben Erfahrungen mit ähnlichen klimatischen Verhältnissen, wie sie im Tschad herrschen. "Viele von uns waren in Afghanistan", so der Kommandant.

Freie Wildbahn
Zur Vorbereitung gehört auch die Orientierung mit GPS und Kompass, Landkarten gebe es keine.

Nächste Seite: Umgang mit Kindersoldaten

Keine Verbrüderung
Die Elite-Soldaten durchlaufen zudem einen theoretischen Unterricht über Kultur und Bevölkerung des Tschad. Der Umgang mit Einheimischen und Flüchtlingen wird bei Rollenspielen gelernt. Die notwendigsten Vokabel in Französisch werden in einem Crashkurs vermittelt, wobei Kontakt mit Flüchtlingen und der Bevölkerung gemieden werden soll, um nicht den Anschein zu erwecken, dass man Partei ergreife, so Weissenbacher. Etwa 20 Prozent der Soldaten haben bereits Französischkenntnisse.

Kindersoldaten meiden
Thema bei den Vorbereitungen ist auch das Problem der Kindersoldaten. In erster Linie versuche man, solchen Situationen auszuweichen und einfach davonzufahren, wenn sich ein Kontakt mit Kindersoldaten abzeichnet, erklärt Weissenbacher. Sollte es trotzdem zu einem Zusammentreffen kommen, setzten die Soldaten auf "Deeskalation". Sie zeigen ihre Handflächen, machen sich kleiner und begeben sich auf Augenhöhe mit den Kindern.

Kontakt zur Familie
Für die Angehörigen der Soldaten, die im Alter zwischen 23 und 40 sind, gibt es ein eigenes Programm. Sie werden ständig informiert und betreut. Alle sechs bis acht Wochen können die Angehörigen beim Jagdkommando in Wiener Neustadt per Satellitentelefon Kontakt mit den Soldaten aufnehmen. Mit den Handy kann man in den Tschad nicht telefonieren, weil es kein Roamingabkommen mit Österreich gibt. Briefe hingegen "gehen immer", so Weissenbacher.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
"Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Van der Bellen: "Herr Hofer wird das nicht gewinnen"
Alexander Van der Bellen ist siegessicher. 1
Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Wegen Türken-Demos Erdogan-Fan fordert Ausnahmezustand für Österreich
Ex-UETD-Präsident Turgay Taskiran gibt sich auf Facebook provokant. 2
FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Grüne dankten Polizei FPÖ bezweifelt Amoklauf ohne IS-Bezug
Strache kritisiert "die gefährlichen Beschwichtigungsvertreter". 3
Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
Offener Brief Wiener Neustadt will Aus für türkische Fahnen
"Wer sich nicht zu Wiener Neustadt bekennt, hat in unserer Stadt auch keinen Platz" 4
Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Erdogan-Fans auf Straße Politik geht gegen Türkei-Demos vor
Der Grüne Dönmez fordert Demo-Türken auf, „ihre Koffer zu packen“. 5
Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nach München-Amoklauf Österreich erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Unter anderem mehr Polizei an neuralgischen Punkten. 6
Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Politik-Insider Entscheidet FPÖ-Stimme ORF-Wahl?
Die Wahl des Generals wird immer spannender. 7
Genug! Wie beenden wir den Terror?
Das sagt Österreich Genug! Wie beenden wir den Terror?
Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 8
Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Anti-ISIS-Konferenz Kurz: Müssen "einsame Wölfe" bekämpfen
Außenminister Kurz stellt seine Strategie im Anti-Terror-Kampf vor. 9
Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Causa Buwog Grasser-Prozess: 166 Zeugen sollen aussagen
Promi-Reigen vor Gericht - Banker & Politiker im Visier. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Waldbrände in Kalifornien - Tote
Amerika Waldbrände in Kalifornien - Tote
Ein Flächenfeuer nördlich von Los Angeles, das sogenannte "Sand Fire", umfasst inzwischen eine Fläche von mehr als 130 Quadratkilometern.
Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
US-Wahlkampf Clinton soll zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden
Die 68-Jährige will mit Senator Tim Kaine aus Virginia in das Rennen um die US-Präsidentschaft gehen. Kurz vor Beginn des Parteitages kündigte Parteichefin Debbie Wasserman Schultz ihren Rücktritt an
Suche nach MH370 wird eingestellt
Verschollener Flieger Suche nach MH370 wird eingestellt
Die Suche nach dem vor zwei Jahren mit 239 Menschen an Bord verschollenen Flug MH370 soll eingestellt werden.
Merkels Statement zum Amoklauf in München
Deutschland Merkels Statement zum Amoklauf in München
Nach den jüngsten Attentaten bedankt sich die Bundeskanzlerin bei Polizei, Rettungskräften und den Bürgern.
Ansbach-Attentäter lebte in Asylbewerberunterkunft
Deutschland Ansbach-Attentäter lebte in Asylbewerberunterkunft
Die Stadt Ansbach nutzt ein ehemaliges Hotel als Asylbewerberunterkunft mit 30 Unterkunftsplätzen. Der Hotelbetrieb wurde im Jahr 2010 eingestellt.
Hillary Clinton will Kaine als Vize
Amerika Hillary Clinton will Kaine als Vize
Der Senator aus Virginia war früher Bürgermeister von Richmond und gilt als profilierter Politiker, der sich für eine Liberalisierung der Einwanderungsgesetze stark macht.
Glühende Hügel bei Santa Clarita
USA Glühende Hügel bei Santa Clarita
Hohe Temperaturen und extreme Trockenheit haben nach Einschätzung der Behörden den erneuten Waldbrand in Kalifornien verursacht.
Verheerender Anschlag in Kabul
Afghanistan Verheerender Anschlag in Kabul
Auf einer Demonstration von Schiiten sprengten sich am Samstag zwei IS-Selbstmordattentäter in die Luft und rissen mehr als 60 Menschen in den Tod.
Gläubige beten für die Toten von München
Nach Amoklauf Gläubige beten für die Toten von München
Eine offizielle Gedenkfeier soll in der kommenden Woche in München abgehalten werden
Erdogan greift nach der absoluten Macht
Türkei Erdogan greift nach der absoluten Macht
Der türkische Präsident ordnete per Dekret die Schließung von Schulen, Universitäten, Stiftungen und Gewerkschaften an.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.