Sonderthema:
Elsner erscheint nun doch vor Gericht

Showdown am Mittwoch

 

Elsner erscheint nun doch vor Gericht

Der ehemalige BAWAG-Generaldirektor Helmut Elsner wird am kommenden Mittwoch doch zum Gerichtstag im Justizpalast erscheinen, an dem der Oberste Gerichtshof (OGH) die Nichtigkeitsbeschwerde und Strafberufung des mittlerweile 75-Jährigen gegen seine erstinstanzliche Verurteilung im BAWAG-Prozess behandeln wird. Das teilte Elsners Verteidiger Jürgen Stephan Mertens am Montag mit. "Wir haben an beiden Tagen die Anhörung Elsners beantragt." Die Verhandlung ist für Mittwoch und Donnerstag anberaumt.

 Ursprünglich hatte es geheißen, Elsner verzichte aus gesundheitlichen Gründen auf seine Teilnahme an der OGH-Sitzung. Sein Befinden hat sich laut Mertens zuletzt aber gebessert. "Er will nicht auf sein Schlusswort verzichten", sagte der Jurist.

 Elsner, der im Juli 2008 zu neuneinhalb Jahren verurteilt wurde, befindet sich seit Februar 2007 in U-Haft und ist der einzige von den in erster Instanz zu teilweise langjährigen Haftstrafen verurteilten früheren BAWAG-Entscheidungsträgern, der bisher das Haftübel verspürt hat. Seine zahlreichen Enthaftungsanträge sowie sein Antrag auf elektronisch überwachten Hausarrest ("Fußfessel") wurden jeweils wegen Fluchtgefahr abgelehnt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen