Erst mit
 70 in 
Pension

Experten: Müssen länger arbeiten

Erst mit
 70 in 
Pension

Der Pensionsstreit in der Regierung spitzt sich weiter zu – wohl unter dem Eindruck des morgigen SPÖ-Parteitags. SPÖ-Kanzler Faymann mobilisierte am Mittwoch in einer eilends einberufenen Pressekonferenz gegen die Pläne von ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner, der das Pensionsalter automatisch mit der Lebenserwartung steigen lassen will

Automatisch oder nicht: Müssen länger arbeiten
Automatisch oder nicht: Experten verlangen jetzt eine rasche Anhebung des gesetzlichen Pensionsalters. „Dass die Menschen weiter mit 61,5 Jahren in Pension gehen, ist einfach nicht finanzierbar“, sagt OECD-Pensionsexperte Christopher Prinz im Gespräch mit ÖSTERREICH. Prinz will zwar nicht von einem Pensionsalter von 70 reden. Er sagt aber, dass schon die heute 50-Jährigen länger arbeiten müssen: „Entscheidend wäre, dass die Baby-Boom-Generation aus den 60er-Jahren bereits länger arbeitet. Das muss uns gelingen. Wenn die dann immer noch mit 59 in Pension gehen, geht das System sehr schnell kaputt“, warnt Prinz.

(gü, fis)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen