Erste Bank kooperiert mit Tchibo

Auf Kundenfang

© APA

Erste Bank kooperiert mit Tchibo

Die Erste Bank startet eine neue Offensive im Privatkundenbereich. Im Rahmen einer Kooperation mit rund 60 Tchibo/Eduscho-Filialen werden ab sofort sogenannte Sparefrohpakete zum Kauf angeboten. Diese Aktion läuft bis 7. März.

"Höchste Zinsen"
Neben Gutscheinen enthält dieses Paket Informationsunterlagen für ein Sparkonto bei der Ersten: Wird das Konto eröffnet, gibt es 15 Euro und bei einer Laufzeit von neun Monaten wird ein Zinssatz von 4,6 Prozent angeboten. Laut Peter Bosek, Privatkundenvorstand bei der Ersten, ist das derzeit "die höchste Sparverzinsung für diese Laufzeit". Die Mindesteinlage beläuft sich auf 1.000 Euro, maximal dürfen 5.000 Euro angelegt werden.

Die Erste Bank hofft, dass sie über diese Aktion rund 1.000 Neukunden gewinnt. Das angebotene Konto kann aber auch von Kunden eröffnet werden, die bereits bei der Ersten sind. Jeder Kunde darf jedoch nur maximal ein Sparefrohpaket-Konto haben.

Nur der Auftakt
Diese zeitlich limitierte Kooperation mit Tchibo/Eduscho ist der Auftakt für "neue Wege im Bankengeschäft", erklärt Bosek. Die Beratung soll dabei aber immer in der Bankfiliale statt finden.

Weitere derartige Projekte hängen aber natürlich davon ab, ob sich bei der nun präsentierten Zusammenarbeit der gewünschte Erfolg einstellt. Derzeit hat die Erste Bank (ohne Sparkassen) rund 657.000 Privatkunden. Das Ziel: Jährlich sollen nun 20.000 weitere Privatkunden dazugewonnen werden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen