SPÖ-Kandidat für 36% Sieger

SPÖ-Kandidat für 36% Sieger

SPÖ-Kandidat für 36% Sieger

Eugen Freund siegt bei TV- Duell klar

Keine zwei Wochen mehr, dann wählen die Österreicher die EU-Parlamentarier am 25. Mai. Am Montag startete der Reigen der TV-Konfrontationen zur Wahl. Und es sieht so aus, als ob SPÖ-Spitzenkandidat Eugen Freund seine Erfahrung als Moderator nutzen kann.

Nach seinem holprigen Wahlkampfstart ist er nämlich mit dem Auftritt vor der Kamera vertraut. Bei der Puls 4-Wahlarena konnte er seine Kontrahenten mit deutlichen Botschaften und knappen Antworten klar auf die Ränge verweisen. Othmar Karas (ÖVP) und Harald Vilimsky (FPÖ) hatten das Nachsehen.

Zwei weitere Debatten, um Wähler zu überzeugen
Nun hat Freund noch zwei Debatten mit allen Spitzenkandidaten, um weiter zu punkten, am kommenden Montag (Puls 4) und am 22. Mai (ORF). Sein großer Kontrahent Othmar Karas muss nun bei den nächsten TV-Auftritten Boden gegenüber Freund gutmachen, schließlich will er für seine Partei den ersten Platz retten. Laut der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage von Gallup liegen SPÖ und ÖVP Kopf an Kopf bei 24 Prozent.

Zuschauer wählten Freund zum deutlichen Sieger
Auch bei der Wahlarena entschied am Ende das Publikum deutlich gegen Karas: Mit 36 Prozent hatte sich Freund klar durchgesetzt, Vilimsky kam auf 25 % und Karas sahen nur 17 % als Sieger. Puls 4 ließ für diese Umfrage 500 Zuschauer der Debatte vom OGM-Meinungsforschungsinstitut über den TV-Talk befragen.

Auch bei den wichtigsten Themen hatte ÖVP-Mann Karas das Nachsehen. Laut OGM sind wirtschaftliche Entwicklung und Arbeitsplätze das Thema Nummer eins, hier hatte Freund als SPÖ-Vertreter die deutlich besseren Karten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen