Eurofighter werden später ausgeliefert

Letzter Jet 2009

© REUTERS/Heinz-Peter Bader

Eurofighter werden später ausgeliefert

Die Lieferung der für Österreich bestimmten Eurofighter verzögert sich offenbar. Nach Aussagen von Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) im Verteidigungsausschuss am Freitag wird Österreich ab Juli 2008, zu diesem Zeitpunkt endet die Luftraumüberwachung mit den 12 von der Schweiz geleasten F-5-Fliegern, über neun bis 13 Eurofighter verfügen. Im Laufe des Jahres 2009 sollen dann alle 15 überstellt sein.

Keine Beschleunigung der Lieferung
Nach der von Darabos erzielten Stückzahlreduktion von 18 auf 15 und dem Verzicht auf die moderne Tranche II hatte es immer wieder geheißen, dass alle 15 Jets an Österreich bis Ende 2008 übergeben werden. Laut den Aussagen Darabos' wird es nun doch bis 2009 dauern. Der Ressortchef hatte zuletzt überlegt, die Eurofighter-Lieferungen zu beschleunigen und heuer statt der geplanten vier schon fünf oder sechs Jets zu übernehmen

370 Mio. Euro Rückzahlung 2008/09
Die vereinbarte Rückzahlung von 370 Mio. Euro werde in den Jahren 2008/2009 erfolgen, wird der Minister weiters in einer Aussendung der Parlamentsdirektion zitiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen