03. September 2012 08:48

Herzprobleme 

Herzanfall: Elsner sagt Prozess ab

Der Ex-BAWAG-Boss erlitt in der Nacht einen Herz-Anfall, so sein Anwalt.

Herzanfall: Elsner sagt Prozess ab
© APA-FOTO: APA-POOL/PRIVAT

Die Verhandlung am Montag im zweiten BAWAG-Strafprozess war schon nach fünf Minuten wieder zu Ende. Der wieder einmal geladene Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner war wieder einmal nicht erschienen. Elsner halte sich in Bad Reichenhall in Bayern auf, er habe neuerlich Flüssigkeit in der Lunge und müsse drei Wochen lang behandelt werden, sagte Elsners Anwalt Andreas Stranzinger. Richter Christian Böhm vertagte die Verhandlung auf morgen, Dienstag.

Richter "verstimmt"
In einem kurzen Wortwechsel mit Elsners Anwälten zeigte sich der Richter verstimmt, dass der Angeklagte der Ladung neuerlich nicht Folge leistete. Elsner ist bisher kein einziges Mal zum zweiten BAWAG-Prozess vor Gericht erschienen. Der heutige 17. Verhandlungstag wäre alleine dem Ex-BAWAG-Chef gewidmet gewesen.

Boehm.jpg
(c) APA, Richter Christian Böhm am Montag beim 2. BAWAG-Prozesses: Ärger über Elsners Nicht-Erscheinen

Die Einrichtung, wo sich Elsner aufhalte, werbe im Internet mit ihren Wellnesseinrichtungen, ätzte der Richter. "Das ist kein Hotel, sondern eine Kuranstalt", konterte Elsners Anwalt Jürgen Stephan Mertens. Letzte Nacht habe der herzkranke 77-Jährige einen Angina-Pectoris-Anfall erlitten. Anwalt Stranzinger legte zwei ärztliche Bescheinigungen vor.

Nächste Verhandlung am Dienstag
Für morgen, Dienstag, sind nun alle Angeklagten geladen, auch Elsner soll vor Gericht erscheinen. Laut seinen Anwälten wird Elsner aber auch am Dienstag aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen.

Nach der Verhandlung kritisierte Stranzinger vor Journalisten die Kommentare des Richters als "zynisch". Mertens zeigte gewisses Verständnis für das Gericht, Elsner sei aber nicht vom Staatsanwalt angeklagt, sondern nur von der BAWAG in einer Privatanklage. Deswegen werde sein Mandant nicht das Risiko eines Herztodes eingehen, so der Anwalt.

 Dass Elsner überhaupt je zum zweiten BAWAG-Prozess kommt, wird immer unwahrscheinlicher. Elsner ist ja schon im ersten Prozess rechtskräftig wegen Untreue zur Höchststrafe von zehn Jahren verurteilt, wovon er viereinhalb Jahre abgesessen hat, bis er im Sommer 2011 aus gesundheitlichen Gründen für haftunfähig erklärt worden war und entlassen wurde. Im zweiten BAWAG-Strafprozess ist Elsner nur wegen einer Subsidiarklage der BAWAG mitangeklagt - die Staatsanwaltschaft hatte auf eine neuerliche Anklage verzichtet. Die Bank will auf Elsners Pensionsabfindung zugreifen und erhofft sich durch die Klage bessere Chancen im Zivilverfahren.
 

Österreicher zu Elsner: Er war Bauernopfer
http://images05.oe24.at/Franzobel.jpg/storySlideshow/33.578.035
Franzobel: "Er hat sicher viel gelitten"
„Auch wenn es eine Schweinerei ist, was er gemacht hat – aus menschlicher Sicht ist es okay, dass er nun freigeht. Ich denke, er hat schon sehr viel gelitten und nach diesen Fotos hat man schon Mitleid mit dem Armen."

Franzobel, Schriftsteller
http://images03.oe24.at/Jagerhofer.jpg/storySlideshow/33.578.051
Jagerhofer: „Er hat seinen Sold geleistet“
„Wenn man sich die Bilder ansieht, war es sicher die richtige Entscheidung, die die Ärzte getroffen haben. Helmut Elsner hat seinen Sold geleistet. Als Außenstehender denke ich, dass er mitunter auch als ein Bauernopfer für andere hinhalten musste.“

Hannes Jagerhofer, Event-Guru
http://images03.oe24.at/Serafin.jpg/storySlideshow/33.578.038
Serafin: „Seine Frau wird ihm jetzt helfen“
„Ich habe die Enthaftung sehr positiv aufgenommen. Menschlich gesehen, ist es befreiend zu sehen, dass ein Mensch in einem so kranken Zustand freigelassen wird. Seine Frau wird ihm in dieser Situation jetzt sicher sehr gut helfen. Die „Brillentante“ (Anmerkung: Ex-Justizministerin Claudia Bandion-Ortner) hätte früher noch ganz andere Banditen einsperren sollen.“

Harald Serafin, Intendant
http://images03.oe24.at/KHHackl.jpg/storySlideshow/33.578.317
Hackl: „Er war für viele ein Buhmann“
„Vielen war Helmut Elsner nicht sympathisch und viele haben ihn schon vor Prozessende vorverurteilt. Er war ein Buhmann. Aber jetzt muss er schauen, dass er wieder gesund wird. Er ist ja auch nicht mehr der Jüngste. Dass er ins Ausland flüchtet, halte ich schon für fast ausgeschlossen.“

Karlheinz Hackl, Schauspieler
http://images03.oe24.at/LichterFiF019.jpg/storySlideshow/33.578.344
Lichter: „Enthaftung war längst fällig“
„Wenn man sich die Fotos von ihm anschaut, war es höchste Zeit und ganz richtig, dass Helmut Elsner nun aus der Haft entlassen wird. Er war ja ein Bauernopfer der Justiz.“

Marika Lichter, Managerin
http://images05.oe24.at/RogersGerdaSiC012.jpg/storySlideshow/33.578.041
Rogers: „Man muss menschlich denken“
„Natürlich ist Katastrophales passiert, aber man muss menschlich denken: Die Gesundheit geht vor. Und die Fotos von ihm haben schon schockiert. Er spielt uns ja nichts vor. Dass es ihm schlecht geht – das ist ja eine Tatsache und sicher kein Hokuspokus. Ein Schauspieler ist Helmut Elsner nicht.“

Gerda Rogers, Astrologin




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
23 Postings
rubikon meint am 04.09.2012 12:49:48 ANTWORTEN >
Die JUSTIZ hat sich nicht um Mitleid zu kümmern, Herr Franzobel.
Frosch meint am 04.09.2012 08:06:25 ANTWORTEN >
Elsner saß mehr als 4 Jahre im Gefängnis - verurteilt in einem Prozess, der mehr Fragen aufwarf, als er beantworten konnte.
Man verließ sich auf die "freihändige" Aussage des Flöttls - sie passte offenbar ins Konzept - konnte jedoch nicht bewiesen werden, da leider die Computer kaputt gingen.
Es interessiert offenbar Niemand, wo die verschwundenen Milliarden sind.
Elsner wurde für haftunfähig erklärt und bester Gesundheit dürfte er sich nicht erfreuen.

Elsner ist mit Sicherheit nicht unschuldig, aber es kann auch nicht sein, dass Elsner stellvertretend für all diese korrupten Banker herhalten muss.
Nur zur Info - bei der BAWAG flossen keine Staatshilfen oder öffentliche Gelder - hier wurde "NUR" Gewerkschaftsgeld verbraten.
In diesem Prozess ist auch Elsner nicht vom Staatsanwalt angeklagt, sondern von der BAWAG in einer Privatklage (Subsidiarklage)!!!
geistesblitz meint am 04.09.2012 06:45:56 ANTWORTEN >
er ist wiedermal im ausland und für die österreichische justiz nicht greifbar. welch kasperltheater. interessant ist schon, dass er trotz schweren leidens längere reisen auf sich nehmen kann. transportunfähig dürft er also nicht sein. beschähmend ist allerdings, dass es in österreich offenbar keine krankenanstalt gibt, die ihm helfen kann. immerhin muß der arme ins ausland reisen. sorry, ich vergaß: im ausland hat ja die justiz keinen zugriff. vielleicht reist er eh weiter nach frankreich. besaß er dort nicht ein anwesen wo er seiterzeit "hops" genommen wurde?
die Freiheitlichen Ö (GAST) meint am 04.09.2012 06:32:20 ANTWORTEN >
-Sedlazek-

der größte Witz sind sie selber. Wen interessiert ihre Selbstbeweihräucherung?
Außer proletenartig herumstänkern ist bei ihnen Fehlanzeige.
noch eine frage... (GAST) meint am 04.09.2012 00:59:26 ANTWORTEN >
warum zeigt man immer die "alten" fotos von ihm...er sieht jetzt weitaus besser aus...ich habe ihn, kurz bevor ins auslang ging, am graben gesehen...
vielleicht will "österreich" zeigen, dass es gerechtfertigt sei, dass er sich im ausland "gesund" (od. krank)pflegen lässt...*fg*
ich lach micht zum affen... (GAST) meint am 04.09.2012 00:52:30 ANTWORTEN >
ausgerechnet, wenn er prozesstermine hat, bleibt ihm die luft weg oder er hat einen herzanfall...der verarscht doch die ganze justiz!!
tja, es geht schließlich, um die pensionsauszahlung in millionenhöhe...
abgesehen davon weiß ich, das einem angeklagten, wenn er mehr, (ich glaube), als 3jahre, unbedingte haftstrafe bekommt - die pension getrichen wird...(ich war einmal geschworener)
ER hat sich ja den pensionsgesamtbetrag schon im vorhinein auszahlen lassen...(kann natürlich sein, dass das bei elsner - als bankangestellter - anders ist) und auf diese millionen wird er sitzen und sicher net verzichten..*fg*
aber eines ist schon zu hinterfragen - die justiz muß doch wissen, wenn er ins ausland abhaut, dass sie keine handhabe mehr haben, ihn zum prozess zu zwingen...das müssen sie doch einkalkulieren, dass er das land verläßt, damit er zu keiner verhandlung mehr kommt...aber VORHER nicht nachher...das hätte müssen "voraussetzung", für
(s)eine "haftunfäghigkeit" sein...naja...es ist wie es ist...
Krass46 (GAST) meint am 03.09.2012 16:28:17 ANTWORTEN >
Ein Witz das ganze...und die Justiz sieht zu...tja Österreich eben
Mir fällt dazu nur ein: (GAST) meint am 03.09.2012 13:50:57 ANTWORTEN >
--KOMMENTAR WURDE ENTFERNT (SPAM)--
frediauswien meint am 03.09.2012 13:25:04 ANTWORTEN >
Wieso hat der gute Mann immer einen Tag vor einem Prozesstermin einen Anfall????

Zufälle gibts tztztz :-)
papagena meint am 03.09.2012 14:40:26
die passendere Frage wäre: " wieso glauben´s ihm immer wieder und lassen sich als Idioten in der Öffentlichkeit hinstellen?"
Na wenn das.... (GAST) meint am 03.09.2012 12:34:41 ANTWORTEN >
nicht die Schlagzeile des Jahres ist! Jetzt sagen die Angeklagten schon ihren Prozess ab! Jede Wette der Verbrecher wäre putzmunter, wenn seinem Treiben kein Ende gesetzt worden wäre!
schollton (GAST) meint am 03.09.2012 12:15:56 ANTWORTEN >
huch der arme hirnerlkranke ? mann
aber beim pensionsauszahlen war er top fitt wie ein holzschuh

bawag und ögb sind an ihrem untergang leider selber schuld

die armen sind wie immer die mitglieder und bankkunden, also die arbeiter

pfui und wehe ine echte geld oder versorgungskrise ommt, dann zeigt der ösi sein wahres ( natürlich niocht orf linkstaugliches ) gsichertl i frei mi
diagonit meint am 03.09.2012 12:13:43 ANTWORTEN >
ja und wo sind die anderen? einer alleine kann ja nicht so viel Schaden anrichten?
Elsner.... (GAST) meint am 03.09.2012 12:11:44 ANTWORTEN >
....sagt Prozess ab? Na hoffentlich sagt er bei Zeiten Bescheid, wann´s weitergeht....:-)))))
norbert2353 meint am 03.09.2012 12:07:50 ANTWORTEN >
Das Gericht hätte den Deppen nicht freilassen sollen dann wäre er auch greifbar!!!!! Ich würde den abholen mit der Polizei und in Spital bewachen, und dann zurück in den Knast!!!!Der Typ ist einfach nur eine Frechheit!!!
binauchkeinarzt (GAST) meint am 03.09.2012 11:46:17 ANTWORTEN >
Aber ein Herz-Anfall und ein Angina-Pektoris-Anfall sind nicht das selbe. Da ist ein gravierender Unterschied.
Romanbaden (GAST) meint am 03.09.2012 10:41:13 ANTWORTEN >
Wieder mal typisch sch... Elster der kann sich alles erlauben unsereiner hätte die Strafe schon abgesessen unnötiges Steuergeld!
mäx (GAST) meint am 03.09.2012 10:03:48 ANTWORTEN >
warum wundert mich das nicht? so "plötzlich" wieder verhindert. vielleicht mal wieder zu viel getanzt in der nacht?
dachte immer die justiz muss unabhänig sein, so wie es in der verfassung steht, aber wie man sieht geht der politische einfluss bis in die "neuauslegung" der strafprozssordnung. jeder andere mensch wäre schon mit der polizei aus der wohnung geholt worden. abgesehn davon das land zu verlassen wenn man in einem schwebenden verfahren der angeklagte ist
Kriegerin meint am 03.09.2012 09:54:27 ANTWORTEN >
elsner ist kein sympathieträger, sollte aber wie ein mensch behandelt werden.
er ist sicher ein bauernopfer und man kennt ja die qualifikation einer bandion-ortner.
andere müssten eigentlich sitzen und tun es nicht.
der alte mann soll seine ruhe haben und man könnte doch endlich die einsperren, die mehr dreck am stecken haben.
@n kriegerin (GAST) meint am 04.09.2012 01:18:59
du hast schon recht - die anderen müßten auch sitzen -
aber das enthebt ihn nicht von seiner schuld, das eine hat mit dem anderen nix zutun...fakt ist - er hat eine strafbare handlung gesetzt...und für die sollte er "bestraft" werden..
ich kann nicht sagen, weil es dem einen mörder - mangels an beweisen - durch seine anwälte gelungen ist, einen freispruch zu bewirken, brauch der andere mörder auch nicht ins gefängnis.....
the unholy meint am 03.09.2012 12:04:13
Seh ich genauso! Andere die sich ihr Schmalz mindestens genauso wie der elsner redlich verdient hätten, ham sich's richten können und der Alte soll für Alle büßen!
Außerdem in seinem Alter kann ein Herinfarkt oder Schlaganfall zu jeder Stunde eintreffen
und Wurscht ob man den elsner jetzt mag oder net, genug durchlitten hat er ja, um dabei durchaus an Gesundheitsschaden davon zu tragen!
karl laschnikow (GAST) meint am 03.09.2012 09:41:02 ANTWORTEN >
unsere justiz ist sowas von lächerlich, die lassen sich von dieser sa. verarschen bis zum gehtnichtmehr
salzach meint am 03.09.2012 09:32:44 ANTWORTEN >
Ich bin der Meinung, der Mensch hätte schon viel früher entlassen werden müssen. Er ist krank und war ein Bauernopfer. Die wahren Täter freuen sich der Freiheit und die Justiz soll sich um andere Gauer (Grasser, Strasser usw.) kümmern.
Seiten: 1
Top Gelesen Politik
WETTER.AT aktuell mehr Wetter >
Wetter wärmste Messstationen
1. Pöchlarn 24.7°
2. Lenzing 22.6°
3. Langenlois 22.1°
4. Gmünd 21.6°
5. Petzenkirchen 21.6°
6. Finkenberg 21.6°
7. Edlbach 21.5°
8. Dürnstein 21.4°
9. Liesing 21.3°
10. Bad Schallerbach 21.1°
Newsticker Alle News >
Webtipps
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V