Sonderthema:
Ex-Hypo-Chef bekommt Millionen-Abfindung Ex-Hypo-Chef bekommt Millionen-Abfindung

ÖSTERREICH

© TZ ÖSTERREICH / HOCHMUTH

 

Ex-Hypo-Chef bekommt Millionen-Abfindung

Für Ex-Hypo-Chef Franz Pinkl ist das kurze Hypo-Engagement sehr einträglich. Für 10 Monate Arbeit winken ihm fürstliche 4,5 Mio. Euro Entlohnung, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagausgabe). Rund 900.000 Euro hat er bereits als laufende Gehälter kassiert, nun soll er eine zusätzliche Abschlagszahlung von rund drei Millionen Euro erhalten.

Pinkl besteht auf Auszahlung seines Vertrags (Laufzeit bis Mai 2014). "Die Bank hat derzeit ein Vorstandsteam mit gültigen Verträgen, geschlossen mit dem Vor-Eigentümer, der Bayerischen Landesbank. Das ist vom neuen Eigentümer zu respektieren", erklärt Hypo-Aufsichtsratschef Johannes Ditz gegenüber ÖSTERREICH.

Pinkls Hypo-Gage soll zwischen 800.000 und 900.000 Euro pro Jahr liegen, heißt es aus der Bank. Nach 10 Monaten im Amt wären noch mehr als 3 Mio. offen, die der Staat als Eigentümer der Bank mit in die Freizeit geben müsste.

Lässt er sich den Vertrag nicht auszahlen, winkt dem Bankmanager zumindest eine Abfindung: Pinkls Vertrag beinhalte eine sogenannte "Change of Control"-Klausel, bestätigt Ditz in ÖSTERREICH. "Das heißt, er kann bei einem Eigentümerwechsel und veränderten Voraussetzungen sagen, dass er geht und erhält dafür eine vertraglich vereinbarte Abgeltung." Dem Vernehmen nach handelt es sich um eine großzügige Vereinbarung - nicht wesentlich unterhalb der Summe bei Auszahlung des Vertrags. Neben Pinkl dürften im Übrigen auch die anderen amtierenden Hypo-Vorstände Ansprüche aus ihren Verträgen haben.

Bewegung gibt es auch bei der Ausschreibung der neuen Hypo-Chefs. "Das Echo auf die Ausschreibung ist überraschend groß. Ich bin optimistisch, dass wir ein sehr gutes Team zusammenbekommen, das die Bank schnell in eine gute Zukunft führen sollte", meint Ditz gegenüber ÖSTERREICH. Wie ÖSTERREICH aus Finanzkreisen erfuhr, gilt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Finanzchef der UniCredit Bank Slovakia, Helmut Horvath, als heißer Favorit für den Hypo-Chefposten. Horvath ist ein anerkannter Osteuropa-Experte und würde genau auf das ausgeschriebene Profil passen. Er soll sich bereits um einen Vorstandsposten beworben haben.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Das ist Werner Faymanns neuer Job
Nach Rücktritt Das ist Werner Faymanns neuer Job
Ex-Kanzler Werner Faymann dürfte eine neue Beschäftigung gefunden haben. 1
Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Bonzen und Lügenkonstrukt Nach Brexit: All-Felix holt zum Rundumschlag aus
Felix Baumgartner gratuliert den Briten zum EU-Austritt und legt nach. 2
Hofer: "In einem Jahr Entscheid über Öxit"
Interview mit Straches Vize Hofer: "In einem Jahr Entscheid über Öxit"
FPÖ-Hofburgkandidat Norbert Hofer hätte es mit einer „Öxit“-Volksabstimmung eiliger. Und zwar für den Fall, dass die EU „zentralistischer“ werden sollte. 3
Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Peinliche Verwechslung Netz lacht über Gudenus nach Deix-Posting
Eigentlich wollte der FPÖ-Politiker den verstorbenen Künstler ehren, aber das ging leider nach hinten los. 4
Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Nach Deix-Verwechslung Armin Wolf macht sich über Gudenus-Panne lustig
Der ORF-Anchor konnte sich nach der Verwechslung von Deix und Haderer die Kommentare nicht verkneifen. 5
Kern spottet über die ÖVP
SPÖ-Parteitag Kern spottet über die ÖVP
Christian Kern ist nun auch ganz regulär SPÖ-Vorsitzender und gibt sich kämpferisch. 6
Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
Hofburg-Wahl Anfechtung: FPÖ-Anwälte siegessicher
BP-Wahl - FPÖ-Anwälte widersprechen Van der Bellens Seite. 7
ÖVP lässt Schelling kein Haus am Mondsee bauen
Politik-Insider ÖVP lässt Schelling kein Haus am Mondsee bauen
Der Finanzminister wollte im Mondseeland ein Haus bauen. 8
Strafverfahren gegen Villacher Bürgermeister
Horburg-Wahl Strafverfahren gegen Villacher Bürgermeister
Wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch wird nun gegen Günther Albel ermittelt. 9
Hofburgwahl: VdB-Anwälte sehen Vorwürfe entkräftet
Anfechtung Hofburgwahl: VdB-Anwälte sehen Vorwürfe entkräftet
Windhager und Bürstmayr: Wählerwille korrekt abgebildet - Großes Lob für den VfGH. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Schwule ziehen durch Moslem-Viertel
Stockholm Schwule ziehen durch Moslem-Viertel
Der britische Journalist und Unternehmer Milo Yiannopoulos hat in einem Live-Interview mit dem Reporter David Rubin angekündigt, eine Schwulenparade durch ein muslimisches Viertel in Stockholm führen zu wollen.
Merkel will harten Kurs gegen Großbritannien
Nach Brexit Merkel will harten Kurs gegen Großbritannien
Es werde "keine Rosinenpickerei" für das Vereinigte Königreich geben, betonte Merkel am Dienstag in einer Regierungserklärung in Berlin.
Mädchen beschreibt Entführung vom IS
Islamischen Staat Mädchen beschreibt Entführung vom IS
Gefangenschaft, Schläge, Vergewaltigungen. Ein jesidisches Mädchen beschreibt ihre Entführung vom IS.
Strache Schlusslicht bei Parteichefs
Glaubwürdigkeitsumfrage Strache Schlusslicht bei Parteichefs
Strache ist nach einer Umfrage der unglaubwürdigste Parteichef Österreichs.
News TV: "Bud Spencer" ist tot
News TV News TV: "Bud Spencer" ist tot
Themen: Gudenus im Streit mit Wolf und islands Kommentator flippt erneut aus
Das sagt Gudenus zur Verwechslungs-Panne
Deix Fauxpas Das sagt Gudenus zur Verwechslungs-Panne
Der FPÖ-Politiker verwechselte ein Bild von Haderer mit einem Deix.
Kanzler Ex geht auf Blaue los
Facebook Angriff auf FPÖ Wähler Kanzler Ex geht auf Blaue los
Gudenus schäumt und verlangt Entschuldigung.
Gudenus erklärt sein Maleur
News Gudenus erklärt sein Maleur
Nach der peinlichen Verwechslung auf Facebook rudert Johann Gudenus zurück.
Reue für den PlayStation-Mord
News Reue für den PlayStation-Mord
Für den Mord an den 28-jährigen Daniel Zeitz zeigt sich die Angeklagte Kayla Dixon geständig

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.